Freitag, 13. November 2015

Feine Kleider fr den rustikalen Briten - Triumph Italia 2000 Vignale von Matrix Scale Models, 1:43

Englische Autos und italienisches Formempfinden waren nicht so leicht auf einen Nenner zu bringen, deshalb gab es einige Sonderkarosserien, die die schrulligen Briten auch auf dem Festland an den Kunden zu bringen. Beispiele sind die bei OSI gefertigten Innocenti S Spider auf Basis des Healey Sprite und Ford Anglia Torino, aber auch der Triumph Italia 2000, um den es hier geht.

Salvatore Ruffino, der Importeur fr Standard Triumph in Italien, wnschte sich fr den knorrigen Triumph TR 3 Roadster einen schicken Aufbau und wandte sich an Alfredo Vignale, der seinen bevorzugten Designer Giovanni Michelotti beauftragte, ein schickes Coup zu zeichnen. Das erste Ergebnis stand 1958 auf dem Turiner Autosalon, war aber im Frontbereich mit verkleideten Scheinwerfern und Lufteinlass unterhalb der Stostange noch weit vom Endergebnis weg. Die Produktionsform hatte dann einen richtigen Khlergrill und senkrechte Scheinwerfer, also eine klassisch italienische Front. Die Seitenlinie war ein Fingerzeig auf den spteren TR 4, den kleine Hftschwung und die angedeuteten Heckflossen bernahm Michelotti fr den Nachfolger des TR 3. Eigentlich ging man von mindestens 1.000 Exemplaren aus, es blieb aber bei 329, da nach der mstrukturierung der Marke durch Leyland kein Interesse an der Produktion dieses Exoten bestand. Verkauft wurden die Autos vor allem in Europa, einige fanden den Weg in die USA, im Herkunftsland des Basisautos hingegen wurde der Italia nie angeboten. Heute gehrt der Italia 2000 zu den seltenen, aber auch begehrtesten triumph-Sportwagen.

Matrix Scale Models hat sich der Aufgabe gestellt, eine Miniatur dieses eleganten Coups zu produzieren. Das Gesamtergebnis ist durchaus gelungen. Eine feine Lackierung in silber metallic, gewohnt viele Chrom- und tzteile sowie fein aufgebrachte Schriftzge erfreuen den Sammler, wie auch sehr sauber eingesetzte Scheiben und eine vollstndige Innenausstattung mit roten Sitzen. Die Proportionen stimmen, die Reifen sind allerdings etwas breit und die Speichenrder nicht die besten. Ein Manko sind noch die zu klobigen Stostangenhrner, aber ansonsten ist der Triumph Italia von Matrix ein erfreuliches Modell dieses Michelotti-Designs.

Unser Fotomuster kommt von Supercars in Mnchen, vielen Dank fr die Untersttzung.

Fotos und Text: Rudi Seidel

unsere fachhandelspartner:

Falls Sie Interesse an unserem Partnerprogramm haben freuen wir uns über eine Nachricht an info@auto-und-modell.de.