Freitag, 9. Oktober 2015

Van der neuen Generation - Renault Espace 2015 von Norev, 1:43

Der Renault Espace war bei seinem Erscheinen 1984 ein Vorreiter des Van-Segmentes fr Groraumlimousinen und konnte insbesondere durch sein neuartiges Raumkonzept punkten. Der Espace entwickelte sich zu einem groen Erfolg fr Renault, dem aber natrlich zahlreiche Konkurrenten folgten. Inzwischen ist das Van-Segment deutlich unattraktiver fr Hersteller geworden, die Kunden kaufen lieber SUVs und lassen die als langweilig empfundenen Groraum-Familienkutschen lieber links liegen. Auch der Espace ist von diesem Trend erfasst worden und Renault will mit der neuesten Generation nun mit Wucht gegensteuern. Der neue Espace ist kein klassischer Van mehr, die Dachlinie verluft deutlich flacher und die Optik ist dynamischer geworden. Groe Rder und eine etwas hhere Bodenfreiheit sollen gewisse SUV-Konnotationen wecken, ohne aber auf krawallige Pseudo-Gelndeoptik zu setzen. Innen setzt man auf hochwertige Materialien und elegantes Design, auen hat Renault-Designchef Laurens van den Acker seine Markenlinie konsequent und sehr attraktiv umgesetzt. Ein schnes Auto ist er geworden - zumindestens meiner unmageblichen Meinung nach.

Norev bietet als Haus- und Hoflieferant der franzsischen Automobilindustrie das passende Modell im Mastab 1:43. In elegantem Braunmetallic bildet man den neuen Espace in der Top-Ausstattungsvariante "Initiale Paris" nach und setzt wie beim Vorbild auf viel Chrom. Das Modell liegt etwas hoch, trifft aber ansonsten die Linie des Vorbildes sehr gut. Das Lackfinish berzeugt ebenso wie die sonstige Verarbeitung. Die Leuchten werden detailliert und mit viel Tiefe nachgebildet. Der Innenraum ist mehrfarbig gehalten und Instrumente und Mittelkonsole werden mit gut verarbeiteten Decals dekoriert. Das edle Ambiente des Vorbildes setzt Norev gut um und das groe Glasdach ermglicht tiefe Einblicke.

Die feinen Chromleisten um die Seitenscheiben und an der Frontpartie sorgen fr eine berzeugende Umsetzung der eleganten Optik, die Felgen sind mehrfarbig gehalten und ebenfalls gut detailliert. Einzig die einfach aufgedruckten Endrohre und Rckstrahler am Heck sowie die etwas ppige Bodenfreiheit sind kritisch anzumerken, davon abgesehen stellt Norev einem attraktiven Vorbild ein ebenso attraktives Modell zur Seite.

Text und Fotos: Georg Hmel

unsere fachhandelspartner:

Falls Sie Interesse an unserem Partnerprogramm haben freuen wir uns über eine Nachricht an info@auto-und-modell.de.