Dienstag, 29. September 2015

Seriensieger aus Niederzissen - Ford Capri Zakspeed Turbo Gr. 5 DRM von Minichamps, 1:18

Ford hatte die deutsche Rennsportmeisterschaft seit ihrer Einfhrung 1972 quasi nach Belieben dominiert. Fnf Jahre in Folge fuhr der Meister ein Auto aus Kln, viermal handelte es sich um einen von Zakspeed Racing vorbereiteten Escort. Doch nach Einfhrung der technisch sehr freizgigen Gruppe 5 im Jahr 1977 waren die Ford pltzlich chancenlos gegen die moderneren und meist turbobefeuerten Konkurrenten. Bei Zakspeed machte man sich umgehend an die Entwicklung eines radikalen neuen Boliden. In Zusammenarbeit mit Ford-Ingenieur Thomas Ammerschlger entstand der neue Rennwagen mit Optik des Ford Capri. Mit diesem hatte er allerdings nicht mehr viel zu tun, nur die Dachlinie war reglementskonform bernommen worden und an Front und Heck waren Khlergrill und Leuchten des Capri zu finden, um eine gewisse Wiedererkennbarkeit zu sichern. Alles andere war neu entwickelt worden, als Basis diente ein leichter Gitterrohrrahmen und die brachiale Optik war in langen Sitzungen im Windkanal perfektioniert worden. Unter der Haube sa ein 1,4 Liter groer Vierzylinder, dem durch die Turboaufladung bis zu 600 PS entlockt wurden.

Seinen ersten Auftritt hatte der Capri Turbo erst spt in der Saison 1978, doch die berlegenen Rundenzeiten im Training sorgten bei der Konkurrenz sofort fr tiefe Sorgenfalten. Allerdings war es mit der Zuverlssigkeit noch nicht weit her, weshalb es bis zum letzten Rennen der Saison dauern sollte, bis Hans Heyer die vornehmlich bayerische Konkurrenz von BMW hinter sich halten konnte und einen souvernen Laufsieg errang. Fr 1979 wechselte der Vorjahresmeister Harald Ertl von BMW zu Ford und wollte mit dem schnellen Capri seinen Titel verteidigen. Dies gelang nicht und auch 1980 konnte Ford nicht gewinnen, obwohl immer mehr hervorragende Fahrer nun den berlegenen Capri einsetzten. Erst 1981 gab es den ersten und einzigen Meistertitel fr den Capri Turbo, Klaus Ludwig hatte in der kleinen Division von 13 Saisonlufen ganze 10 gewinnen knnen. Als 1982 die Rennsportwagen der Gruppe C in der DRM das Kommando bernahmen, war die Karriere des "Super-Capri" beendet, doch bis heute kann der der berbreite Bolide durch seine beeindruckende Optik und radikale Konstruktion begeistern.

Fr die vielen Fans des Capri war es daher eine groe Freude, als Minichamps vor einigen Jahren ein Modell des legendren Renners im Mastab 1:18 ankndigte. Doch leider lie die Verwirklichung dieser Ankndigung lange auf sich warten. Immer wieder bekam man in Nrnberg Muster zu sehen, wusste also immerhin, dass man an den Modellen arbeitete, aber in den Handel kamen sie nicht. Endlich ist die Wartezeit berstanden, denn die ersten drei Varianten des Capri sind vor wenigen Wochen erschienen - und weitere werden folgen! Es sei direkt gesagt, dass die lange Entwicklungszeit offensichtlich gut genutzt wurde, denn die Capri Turbo sind echte Modell-Highlights geworden - fr mich vielleicht die besten Modelle dieses Jahres in 1:18. Der positive Eindruck beginnt bei der perfekt getroffenen Form. Tief duckt sich der Capri auf die Modell-Rennstrecke. Als Vertreter der aussterbenden Art der klassischen Diecast-Modelle verfgt der Minichamps-Capri ber ffnende Tren und eine abnehmbare Motorhaube, die mit etwas Druck eingepasst werden muss, dann aber so gut sitzt, dass man sie kaum wieder geffnet bekommt. Unter der Haube sitzt ein fein detaillierter Vierzylinder mit kompletter Verkabelung und eingepfercht in den rot lackierten Rohrrahmen.

Der Rahmen lsst sich auch im kargen Interieur erahnen. Das Armaturenbrett mit seiner Armada an Schaltern und den per Decal dargestellten Instrumenten gefllt, wie auch der je nach Variante unterschiedlich gefrbte Fahrersitz, an dem nur die Sicherheitsgurte etwas sehr plastikhaft glnzen. Auen finden wir schne Frontleuchten, Heckleuchten mit etwas dominanten Befestigungspins und gekonnt aufgebrachte Decals fr die jeweiligen Renndekorationen. Die Felgen sind sehr schn, die Rder sind allerdings oft etwas locker befestigt, bei meinen Modellen gibt es einen deutlichen negativen Sturz an allen Rdern. Das kann aber nicht darber hinwegtuschen, dass Minichamps mit dem Ford Capri Turbo ein rundum gelungenes Modell vorgestellt hat, das die Sammlervitrinen sicher noch in vielen Varianten bereichern wird. Ich bleibe dabei, fr mich bislang die Modelle des Jahres!

Wir danken unserem Fachhandelspartner www.colognemodelcars.eu fr unser Fotomuster!

Text und Fotos: Georg Hmel

unsere fachhandelspartner:

Falls Sie Interesse an unserem Partnerprogramm haben freuen wir uns über eine Nachricht an info@auto-und-modell.de.