Donnerstag, 18. Juni 2015

Endlich Weltmeister! Porsche 908 Spyder 1. Nrburgring 1969 von Minichamps, 1:43

Nach einigen Jahren Wartezeit berrascht uns Minichamps mit einem Modell des Porsche 908/02 Spyder. Inzwischen ist man auf Resin umgeschwenkt, als erste Version hat man den Siegerwagen des 1.000-km-Rennens 1969 am Nrburgring ausgewhlt, in rot/wei sicherlich ein attraktives Auto.

Der Porsche 908 wurde 1968 prsentiert, Porsche wollte endlich ein konkurrenzfhiges Fahrzeug fr die Erringung der Markenweltmeisterschaft haben. Fast htte es geklappt, wobei der Vorgnger 907 mit dem kleineren Triebwerk durch Siege in Sebring und Daytona groen Anteil hatte. Ford rettete sich mit dem Sieg in Le Mans, drei lppische Pnktchen betrug der Vorsprung. Im nchsten Jahr sollte es besser klappen. Porsche rstete mchtig auf: Bereits im Winter wurde der weiterentwickelte 908 in drei Versionen prsentiert, neben dem Coup in Kurz- und Langheck gab es einen Spyder mit der Bezeichnung 908/02, der aufgrund der Erfahrungen mit den Bergrennwagen auf minimales Gewicht getrimmt wurde und vor allem fr die kurvigen Strecken geeignet war. Dass im gleichen Jahr auch noch der 917 seine ersten Gehversuche absolvierte, war fr die WM noch nicht wesentlich, setzte aber Zeichen fr die Folgesaison.

Im Gegensatz zu 1968 lief die Saison desastrs an: In Daytona fielen alle 908 Werks-Coups wegen eines technischen Defekts aus und der Penske-Lola T70 holte den Sieg. Auch in Sebring reichte es nur fr Platz 3, 4 und 5 hinter einem Ford GT 40 und dem Ferrari 312 P, dort feierte der 02 Spider sein erfolgloses Debt. In Brands Hatch begann die Erfolgsgeschichte, die Spyder-Piloten belegten bei den 500 Meilen alle Podiumspltze, Sieger waren Siffert/Redman. In Monza drfen die Langheck-Coups ran, zusammen mit einem privaten 907 gelingt wieder ein Dreifachtriumph. Die Targa Florio als typische Spyder-Strecke verlassen die Stuttgarter mit einem Vierfachsieg, in Spa entscheiden sich Siffert/Redman nach Tests mit dem 917 fr ein kurzes 908 Coup und holen den ersten Platz. Und das 1.000-km-Rennen auf dem Nrburgring endet mit einem Fnffachsieg fr die 908er Armada. Damit war die WM vorzeitig fr Porsche entschieden. Das 120-Meter-Drama von Le Mans zugunsten von Jacky Ickx auf Ford GT 40 und der nchste Sieg fr den 908 Spyder in Watkins Glen sowie der erste Sieg des Porsche 917 in Zeltweg rundeten die Saison ab, der Sieg in Le Mans blieb also ein Ziel fr die nchste Saison, das ja schlielich erreicht wurde.

Im Training zerlegte Siffert den eigentlich fr ihn vorgesehenen Spyder, eine mit modifizierter Karrosserie versehene Flunder. Deshalb setzte man ihn auf das Ersatzfahrzeug in sterreichischen Farben. Das Rennen selbst war eine ziemlich eindeutige Sache, Siffert als Trainingsschnellster verlor den Start gegen Mitter, konnte sich aber noch in der ersten Runde wieder an die Spitze setzen, die er zusammen mit Brian Redman nicht mehr abgab. Mit 5 Siegen in der WM waren der Schweizer und der Englnder das erfolgreichste Team.

Das Minichamps-Modell kommt in der etwas sperrigen Grovitrine zum Sammler. Vielleicht will man damit die Exklusivitt des Modells unterstreichen, die sich auch im durchaus satten Preis von rund 70 Euro wiederspiegelt. Dafr bekommt man aber auch ein tolles Modell: Lackierung und Beklebung sind einwandfrei, auch die getapten Tren werden nicht vergessen. Der Spiegel und die feinen Spoiler sind knallgrn abgesetzt, beim Original scheint der rechte vordere Flap relativ frh verloren gegangen zu sein. Die getnte Scheibe ist perfekt geformt, wenn auch als Kunststoffteil etwas dick, Scheinwerfer, berrollbgel, Tankverschluss, Notschalter, alle Details sind filigran umgesetzt. Der Blick auf den Motor und unter das Heck ist ebenfalls erfreulich, im Cockpit fehlt es an nichts, der Hosentrgergurt als Decal ist nicht das Optimum, sieht aber erstaunlich plastisch aus, die Sitzoberflche ist grandios dargestellt. Rder und Reifen mit den vorbildgerechten Firestone-Pneus geben keinerlei Anlass zu Kritik.

Dieser Porsche 908/02 Spyder von Minichamps ist ein wirklich gelungenes Modell, das aufgrund seiner aufflligen Farbgebung und dem Erfolg des Originals in jeder Sammlung gut aufgehoben ist. Knnen wir jetzt vielleicht bald auf einen 917/10 in gleicher Qualitt hoffen?

Unser Fotomuster kommt von Supercars in Mnchen, vielen Dank fr die Untersttzung.

Fotos und Text: Rudi Seidel

unsere fachhandelspartner:

Falls Sie Interesse an unserem Partnerprogramm haben freuen wir uns über eine Nachricht an info@auto-und-modell.de.