Sonntag, 17. Mai 2015

Das Dreilnderauto: Nash Healey Pininfarina von NEO Scale Models, 1:43

Alles begann damit, dass Donald Healey, der Schpfer der gleichnamigen Sportwagen, sich an Bord der Queen Elizabeth in die USA begab, um neue Mrkte fr seine Autos zu erschlieen. In Detroit traf er George Mason, den Chef der Marke Nash, der auf der Suche nach einer attraktiven Bereicherung seines Programms war. Es entstand die Idee, ein von Healey gebautes Fahrgestell mit einem Sechszylinder von Nash zu kombinieren, die Karosserie sollte von Panelcraft in England gefertigt werden und das Auto in den USA abgesetzt werden. Im ersten Jahr wurden gerade einmal 104 Stck verkauft, was Healey gefiel, aber Nash nicht zufriedenstellte. Deshalb ging der Auftrag an Pininfarina, ein attraktiveres Design zu entwickeln, was 1952 prsentiert wurde. Es gab jetzt einen Roadster und ein Coup, die Autos waren nicht gerade schnell (0-100 km/h in gut 12 Sekunden, 164 km/h Spitze), aber angenehm zu fahren. Ein Sechszylinder mit 4,2 Liter Hubraum und ca. 135 PS in Verbindung mit einem Dreiganggetriebe waren auch nicht gerade sportliche Gene. 1952 feierte man Erfolge mit Rennversionen des Nash Healey, so einen 4. Platz in Le Mans 1950 und einen 3. zwei Jahre spter mit einem gleichnamigen Coup mit etwas lngerem Radstand und einer hinteren Panoramascheibe. Dieses Auto ist auch das Vorbild des NEO-Modells. Leider hatte Nash andere Probleme, vor allem das berleben der Marke zu sichern, was 1954 zum Zusammenschluss mit Hudson zur American Motors Corporation fhrte. Der Markenname Nash wurde schlielich im Modelljahr 1958 aufgegeben. Der Nash Healey lebte nicht so lange, bereits 1954 war Schluss. Nach insgesamt 506 Autos, davon 100 Coups endete die Produktion. Grund fr den Misserfolg war sicherlich der zum gleichen Preis erhltliche Jaguar XK120/140, aber auch die kostenintensive Produktion: Die Antriebseinheiten wurden von Kenosha/Wisconsin nach England zu Healey verschifft. Dort wurden sie in den Rahmen eingebaut, das Ganze ging dann nach Turin zu Pininfarina, von dort mussten die fertigen Autos wieder in die USA transportiert werden. So bleibt der Nash Healey einer der weniger erfolgreichen Winkelzge der Automobilgeschichte.

Schn, dass man sich bei NEO Scale Models entschieden hat, dieses Auto nachzubilden. Wie gesagt, hat man sich das Le Mans Coup ausgesucht, keine schlechte Wahl, der Dachaufbau mit der dreigeteilten Heckscheibe wirkt sehr elegant. berhaupt hat man die Form des Nash Healey sehr gut getroffen und sich bei der Detaillierung grte Mhe gegeben. Chromteile, Fototzteile, Decals werden optimal eingesetzt, um eine edle Gesamtwirkung zu erzielen. Auch die Rder mit dem Nash-N in der Mitte der Radkappen und den Weisswandreifen sind sehr schn, wenn auch die Reifenbreite wie so oft nicht dem Original entspricht. Die Fenstereinstze sind sehr sauber verarbeitet, an der Seite wirken sie etwas zu plan, aber das kennt man ja von tzteilen. Dafr sind die kleinen Gitter auf den Hinterkotflgeln filigran und toll eingesetzt. Das rote Interieur ist komplett und harmoniert gut mit der Lackierung, wenn auch schwarz nicht unser Favorit ist. Das vordere Nummernschild strt durch seine (allerdings auch bei manchem Vorbildfahrzeug existierende) Position etwas die Linie, da es den ovalen Grill teilweise verdeckt, das war es dann aber schon mit ganz leiser Kritik an einem insgesamt wirklich gelungenen Modell, das mit rund 65 Euro fr die gebotene Ausfhrung noch im fairen Preissegment liegt.

NEO Scale Models hat die Neuheitenfrequenz etwas zurckgenommen, wenn dafr solche Modelle wie der Nash entstehen, knnen wir das nur befrworten. Schn auch, dass man nicht meint, bei jedem Modell jetzt Preise von 80 Euro oder mehr erzielen zu mssen, denn in dieser Preisklasse wird die Luft zusehends dnner.

Wir empfehlen allerdings, wenn mglich, den Besuch beim gut sortierten Fachhndler, leider ist die Genauigkeit der Montage nach wie vor nicht immer perfekt.

Unser Besprechungsmuster kommt von Supercars in Mnchen, vielen Dank fr die Untersttzung.

Fotos und Text: Rudi Seidel

unsere fachhandelspartner:

Falls Sie Interesse an unserem Partnerprogramm haben freuen wir uns über eine Nachricht an info@auto-und-modell.de.