Samstag, 28. Februar 2015

Brasilianische Exoten - DKW Malzoni GT und Brasinca 4200 GT von White Box, 1:43

Das Billiglabel White Box dient der Fachhandelsvermarktung von meist bei IXO produzierten Modellen aus Kioskserien. Im Gegensatz zu anderen Eigenmarken der Modelcarworld-Gruppe (wie BoS) kann diese Modelle jeder Hndler ins Programm nehmen. Auf diese Weise bekommt der Sammler Gelegenheit, ohne groen Aufwand Miniaturen interessanter Vorbilder kaufen zu knnen, wie die beiden prsentierten Sportwagen aus einer brasilianischen Serie. Fr rund 20 Euro kann man keine Wunderdinge erwarten, aber als Ergnzung fr die Vitrine erfllen die Modelle sicherlich ihren Zweck.

Zur Geschichte der Originale:

Die Vemag S.A., ein Werk fr landwirtschaftliche Maschinen, begann Anfang der 60er Jahre mit der Lizenzproduktion des Auto Union 1000 als Limousine und Kombi, Die Produktion dieser Zweitakter wurde bis 1968 fortgesetzt, dann wurde das inzwischen von VW bernommene Werk fr den Ausbau der Kapazitten gebraucht. Der Brasilianer Gennaro Malzoni nutzte ab 1964 den Kastenrahmen und die Technik des Au 1000, versah das Ganze mit einer recht gelungenen Kunststoffkarosserie und gab dem Sportwagen seinen wohlklingenden Namen mit. Der DKW-Malzoni GT wurde natrlich nur in kleiner Serie von 35 Stck hergestellt, die Straenversion hatte 60 oder 68 SAE-PS zu bieten, getunte Rennversionen brachten 96 oder 106 PS auf die Piste. Auch Emerson Fittipaldi bewegte einen Malzoni, bevor er seine Formel-1-Karriere begann. 1966 wurde aus dem Malzoni brigens der Puma, auch noch mit DKW-Technik. Zwei Jahre spter wechselte man dann zu einer VW-Basis mit Heckmotor, dieser Puma GT wurde spter zeitweise auch auf dem Genfer Salon prsentiert und in Europa angeboten. Einer der vermutlich zwlf heute noch existierenden Malzoni GT gehrt brigens seit einiger Zeit zum Bestand der Audi Tradition, dieses metallicblaue Coup diente auch als Vorbild fr das Modell.

Die Brasinca SA war ein Zulieferer der brasilianischen Autoindustrie. Mit dem gleichnamigen 4200 GT schuf man 1964 ein sportliches Luxuscoup. Ein Kastenrahmen wurde mit einem Chevrolet-Triebwerk mit sechs Zylindern, 4300 cm3 und 157 bis 174 PS aus heimischer Fertigung bestckt, darauf kam eine durchaus moderne Karosserie mit einer Glaskuppel als Heckfenster, hnlich dem spter prsentierten Jensen Interceptor, aber auch nicht ganz perfekten Detaillsungen. Die Stckzahlen blieben gering, 1966 wurde die Produktion von der Firma STV bernommen, die Typenbezeichnung lautete nun Uirapuru 4200 S oder SS, auch ein projektiertes Cabrio und eine Spezialversion fr die Autobahnpolizei konnten nicht fr Erfolg sorgen, deshalb wurde 1967 die Produktion nach 73 Exemplaren eingestellt.

Die Modelle:

Wie gewohnt haben wir relativ einfache, klassische Diecastmodelle vor uns. Fr beide gilt, dass mit einigen Chromteilen gearbeitet wird, tzteile fehlen vllig, manches wird durch Silberfarbe hervorgehoben. Die einfarbig schwarzen Interieurs sind durch die relativ dicken Scheibeneinstze nicht allzugut einzusehen, immerhin sind die Armaturenbretter bedruckt. Die Felgen sind vollverchromt, die Reifen beim Malzoni zu breit. Dafr stimmt der DKW in seinen Proportionen sehr gut, whrend der Brasinca etwas breit wirkt, aber wer kann es wirklich besttigen? Ich habe jedenfalls das Original noch nie gesehen. Die Lackierung ist vor allem beim DKW sehr gut, beim Brasinca strt der vom Klebstoff etwas matte Lack rund um den Rckspiegel. Und die Nummernschilder beim Malzoni sehen eigenartig aus.

Wir reden aber ber Modelle zum kleinen Preis, dafr bieten die beiden wirklich einen reellen Gegenwert. Wer mag, kann mit etwas Farbe vor allem den Innenraum und die Felgen aufwerten, feinere Wischer wren auch denkbar. Vor allem der DKW-Malzoni ist natrlich eine hochinteressante Ergnzung fr Sammler von Objekten aus dem VW-Audi-Konzern, whrend der Brasinca den Fan von echten Exoten anspricht.

Unsere Fotomuster kommen von Supercars, vielen Dank fr die Untersttzung.

Fotos und Text: Rudi Seidel

unsere fachhandelspartner:

Falls Sie Interesse an unserem Partnerprogramm haben freuen wir uns über eine Nachricht an info@auto-und-modell.de.