Samstag, 6. Dezember 2014

Orange Raritt - McLaren F1 LM von AUTOart, 1:18

Das Jahr 1995 war in der noch jungen Geschichte von McLaren Cars ein ganz besonderes. Nach dem groen Wirbel, den die Prsentation des McLaren F1 1992 und die phnomenalen Fahrleistungen des Supersportwagens ausgelst hatten, zeigte man 1995 mit der Rennversion F1 GTR der gesamten Sportwagenkonkurrenz auch auf den Rennstrecken der Welt die Rcklichter. Der grte Triumph war sicher der Sieg bei den 24 Stunden von Le Mans, fnf McLaren F1 GTR erreichten das Ziel auf den Pltzen 1, 3, 4, 5 und 13. Um diesen bemerkenswerten Erfolg angemessen zu wrdigen, legte McLaren eine Sonderversion des F1 mit dem Namen "F1 LM" auf, die sich von der "braven" Standardvariante in mehreren Bereichen unterschied. Der F1 LM ist eher Rennbolide als Straensportler und trgt den verstellbaren Heckflgel und die genderte Frontschrze mit den groen Khlffnungen, die auch an den siegreichen F1 GTR zu finden sind. Der Wagen liegt tiefer, das Chassis ist weniger auf Komfort und mehr auf maximale Leistung abgestimmt. Innen gibt es viel nacktes Karbon und ebenfalls weniger Komfort. Das Auto speckte gegenber dem Standard-F1 60 kg Gewicht ab, teilweise durch den Wegfall der Lrmdemmung im Interieur. Damit konnte man sich auch Radio und Soundsystem sparen. Fr die drei mglichen Personen an Bord gab es stattdessen eine Sprechanlage ber Kopfhrer und Mikrofone, um sich bei dem Lrm des BMW-Zwlfzylinders dennoch verstndigen zu knnen. Nur fnf Exemplare entstanden (plus einen Prototyp) und alle sollen ursprnglich im "Papaya Orange"-Ton lackiert worden sein, den Bruce McLaren als seine Rennfarbe gewhlt hatte.

Nach dem hervorragenden Modell der Straenvariante des McLaren F1 hat AUTOart bereits im Oktober den McLaren F1 LM auf den Markt gebracht. Das Modell war schnell ausverkauft und im November folgte eine zweite Charge. Wir sind mit dieser Besprechung somit sehr spt dran, aber schne Modelle haben immer eine Wrdigung verdient und vielleicht lsst sich ja auch jemand so zu einem Weihnachtsgeschenk inspirieren? Es ist dann auf jeden Fall kein Geschenk fr kleines Geld, denn ca. 230 EUR mssen fr den AUTOart-F1 LM im Mastab 1:18 schon eingeplant werden. Dafr bekommt man aber auch ein sehr fein detailliertes Modell, bei dem die AUTOart-Entwickler alle Unterschiede zum Straenmodell korrekt umgesetzt haben. So finden wir vorne die genderte Frontpartie samt groem Frontsplitter. An den Seiten lsst sich nur noch der Kofferraum der rechten Seite ffnen, links verbarg sich beim Vorbild in erster Linie Technik. Der groe Heckspoiler thront auf dem Heck, durch das Gitter darunter knnen wir die vorbildgerecht genderte Abgasanlage entdecken.

Der Motorraum ist weitgehend identisch mit dem Straenmodell - das ist auch korrekt so - und die glnzende Nachbildung der Hitzeabschirmung kann immer noch begeistern. Vorne sitzt hier nicht die Soundanlage, stattdessen finden wir Ansaugrohre unter der abnehmbaren Fronthaube. Den Innenraum hat AUTOart sehr schn von jeglichem Komfort befreit, die Sitze sind nun nur noch einfache Schalen. Die Kopfhrer hat man natrlich nicht vergessen und die groen Flchen nackter Kohlefaser wurden przise nachgebildet. Scheinwerfer, Rckleuchten bewegen sich auf bekannt hohem Niveau, die Felgen sind neu und lassen auf die groen Scheibenbremsen blicken. Ein faszinierendes Modell eines besonderen und sehr raren Vorbildes!

Wir danken AUTOart fr die Bereitstellung unseres Besprechungsmusters!

Text und Fotos: Georg Hmel

unsere fachhandelspartner:

Falls Sie Interesse an unserem Partnerprogramm haben freuen wir uns über eine Nachricht an info@auto-und-modell.de.