Montag, 25. August 2014

Pony fr die Welt - Ford Mustang 2015 von Maisto, 1:18

Der Ford Mustang, Urvater aller "Pony Cars" und Inbegriff des erschwinglichen amerikanischen Sportwagens, feiert in diesem Jahr seinen 50. Geburtstag. Gleichzeitig schickt er sich an, ab 2015 die Welt zu erobern, denn der Mustang wird nicht nur bei den Ford-Hndlern in den USA verfgbar sein, sondern ganz offiziell z.B. auch hierzulande. Dafr wurde der neue Mustang einer krftigen Modernisierungskur unterzogen. Die Retrooptik wurde zugunsten eines muskulsen Kleides im neuen Markenlook ber Bord geworfen, glcklicherweise aber ohne dem Mustang dabei seinen Charakter zu nehmen. Technisch wurde er nochmals weiter verfeinert und nicht nur auf US-Geschmcker zugeschnitten. So gibt es dem "Downsizing"-Trend folgend nicht nur wahlweise einen Vierzylindermotor als Antriebsquelle, sondern es hat sich auch die traditionelle Starrachse hinten verabschiedet und moderne Einzelradaufhngung hat Einzug gehalten. Tren und Motorhaube sind aus Aluminium gefertigt, um Gewicht zu sparen und rundum macht der Mustang einen modernen und schicken Eindruck, der hoffentlich auch fr gute Verkaufszahlen sorgt. Verdient htte er es.

Das erste 1:18-Modell des neuen Mustang liefert Maisto in den Fachhandel. In dunklem Metallicblau lackiert trifft das Modell das neue Erscheinungsbild des schnellen Ponys auf den ersten Blick sehr gut. Alle Tren und Hauben des Diecast-Modelles lassen sich ffnen, die Spaltmae sind fr die Preisklasse sehr ordentlich. Das Lackfinish ist nicht immer optimal, geht aber in Ordnung. Insbesondere an den Lftungsffnungen der Haube scheint der Grund etwas durch, aber das ist zu verschmerzen. Ein Kritikpunkt an den Maisto- und Bburago-Modellen der letzten Jahre ist leider auch hier wieder prsent, denn die Tren ffnen nur in einem sehr schmalen Winkel. Das ist besonders schade, weil sich Maisto am Armaturenbrett viel Mhe gegeben hat, die wichtigen Details farblich herauszuarbeiten. Instrumente, Schalter - alles bedruckt oder mit Decals hervorgehoben und auch die silbernen Akzente des Interieurs wurden nicht vergessen. Interessant auch, dass man die wie gebrstet wirkende Frontseite des Armaturenbrettes versucht hat, durch geschickte Gravur darzustellen. Selbst die Schlsser der Sicherheitsgurte werden farblich hervorgehoben. Nur die Anmutung des Kunststoffmaterials bietet immer noch Luft nach oben.

Unter der Motorhaube mit durchbrochenen Lftungsschlitzen sitzt die Nachbildung des 5 Liter groen V8-Triebwerks. Es handelt sich hier zwar nur um eine schwarze Kunststoffplatte mit den wichtigsten Gravuren, aber im Gegensatz zur Corvette hat Maisto hier am vielen Stellen farbliche Akzente gesetzt, die den Motorraum deutlich vorbildgerechter wirken lassen. Natrlich bieten sich fr den Modellbauer hier noch zahlreiche Verbesserungsmglichkeiten, aber die Basis ist durchaus gefllig. Der Kofferraum bietet weniger Details, er ist die bliche schwarze Hhle und die massiven Scharniere fallen hier noch deutlicher in den Blick, als im Motorraum. Die Scheinwerfer sind aufwndig bedruckt und haben viel Tiefe, die Tagfahrlichter werden aus Transparentteilen nachgebildet. Die Felgen sind korrekt proportioniert, die Bodenfreiheit fllt recht gro aus. Das lsst sich dank des gefederten Chassis leicht beheben. Weniger leicht lassen sich die relativ groben Reifen ersetzen, aber die sind zu verschmerzen. Fr knapp 30 Euro bietet Maisto ein sehr ordentliches Modell des gelungenen neuen Mustang an, dass sich absolut sehen lassen kann und dessen Preis-Leistungsverhltnis kaum zu toppen ist.

Text und Fotos: Georg Hmel

unsere fachhandelspartner:

Falls Sie Interesse an unserem Partnerprogramm haben freuen wir uns über eine Nachricht an info@auto-und-modell.de.