Sonntag, 27. April 2014

Britischer Luxus fr kleines Geld - Bentley Mk VI und Rolls-Royce Ghost "Alpine Trial Centenary Collection" von IXO, 1:43

Die Liebhaber britischer Luxusautomobile werden von IXO seit dem vergangenen Jahr sehr intensiv bedacht. Das gesamte aktuelle Rolls-Royce-Programm ist inzwischen erhltlich und man widmet sich auch immer wieder den ungewhnlicheren Farbzusammenstellungen, die sich die Kufer der Vorbilder zur maximalen Individualisierung ihrer luxurisen Gefhrte gnnen knnen. Auch in der aktuellen Auslieferung war ein solcher Rolls in auergewhnlicher Farbe enthalten, daneben widmete man sich aber auch klassischem britischem Luxus in Form des Bentley Mk VI.

Mit dem Bentley Mk VI brachen nach dem 2. Weltkrieg bei Rolls-Royce ganz neue Zeiten an, denn erstmals wurde ein Automobil mit Werkskarosserie ausgeliefert. Whrend bis dahin die groen Namen der britischen Karosserieschneider fr die Karossen der edlen Briten zustndig waren, wurde nun der Aufbau als Standardkarosserie von Pressed Steel zugeliefert und im Werk montiert. Technisch basierte der Mk VI auf dem gleichzeitig eingefhrten Rolls-Royce Silver Wraith, verfgte aber ber eine krzeren Radstand und einen modifizierten Reihensechszylinder-Motor. Natrlich gab es auch Kunden, die sich mit der Standardkarosserie nicht anfreunden konnten, ein Fnftel der Gesamtproduktion wurde dann doch mit individuellen Aufbauten verschiedener Karosseriebauer versehen.

Das IXO-Modell trifft die elegante und typisch britische Linie des Bentley Mk VI sehr genau und glnzt in perfekt aufgetragenem Zweifarbenlack. Die Chromakzente werden mit Heiprgungen gut umgesetzt und es gibt ein fein getztes Bentley-B auf dem imposanten Khlergrill. Die Scheinwerfer sind schn, aber die Befestigungspins knnten etwas unaufflliger gestaltet werden. Da macht sich dann der gnstige Preis bemerkbar. Den erkennt der Sammler im Innenraum nicht, das Armaturenbrett wird umfangreich bedruckt und die Sitze sind ausreichend konturiert. Die zweifarbigen Radkappen sind ebenso sauber lackiert wie die Weiwandreifen, die Windschutzscheibe wird mit getzten Scheibenwischern gereinigt.

Der Rolls-Royce Ghost ist in verschiedenen Lackierungen bereits erhltlich gewesen, nun bildet die neueste Variante das Sondermodell aus der "Alpine Trial Centenary Collection" nach. Im Jahre 1913 nahmen das Rolls-Royce Werksteam und der Privatfahrer James Radley mit vier Silver Ghost an den "Alpine Trials" teil, einer materialmordenden Fahrt ber 2929 Kilometer quer durch die Alpen ber unwegsame Gebirgsstrecken. Die vier Fahrzeuge absolvierten die Strecke ohne Zwischenflle und ohne technische Probleme und legten somit den Grundstein fr die hervorragende Reputation der Marke. Zur hundertjhrigen Feier dieses Meilensteines der Firmengeschichte stellte Rolls-Royce 2013 den Ghost "Alpine Trial Centenary Collection" vor, eine limitierte Serie, die von der hauseigenen Veredlungsabteilung "Rolls-Royce Bespoke" ausgestattet wurde. Die Lackierung entspricht dem siegreichen Wagen von James Radley und selbst die handgemalten Linien entlang der Seite sind im gleichen Farbton gehalten, wie beim historischen Vorbild. Die dunklen Rder trgt das Vorbild ebenso wie den ungewohnten schwarzen Khlergrill. Innen gibt es handgefertigte Intarsien mit dem Streckenverlauf im Holz des Armaturenbrettes und den hinteren Picknicktischen.

Diese hat das IXO-Modell nicht zu bieten, aber ansonsten trifft es das Erscheinungsbild dieses ungewhlichen Ghost sehr gut. Die feine Linie an der Seite ist vorhanden, wie auch der im Modell als tzteil ausgelegte schwarze Grill. Die Zweifarbenlackierung ist ebenso gelungen, wie die Interieurgestaltung mit aufwndigem Armaturenbrett und silbern lackierten Akzenten. Selbst die Sicherheitsgurte sind in der korrekten Farbgebung gehalten. Scheinwerfer und Rckleuchten sind gut nachgebildet, die Chromrahmen um die Fenster wurden sauber verarbeitet. Insgesamt fllt die Verarbeitung nicht ganz so makellos aus, wie beispielsweise bei den Resinemodellen der Rolls-Royce-Palette aus dem Hause Truescale/TSM, dafr glnzen Ghost und Bentley Mk VI mit gnstigen Preisen um die 30 EUR. Zu diesen Kursen sind die beiden edlen Briten mehr als nur in Ordnung sondern sehr empfehlenswert!

Text und Fotos: Georg Hmel

unsere fachhandelspartner:

Falls Sie Interesse an unserem Partnerprogramm haben freuen wir uns über eine Nachricht an info@auto-und-modell.de.