Montag, 7. April 2014

Racing for America - Ferrari 458 Italia GT2 AF Corse/Waltrip Le Mans 2012 von Hot Wheels Elite, 1:18

Amerikanische Rennteams, Ferrari-Sportwagen und die 24 Stunden von Le Mans, das war in der Vergangenheit oft eine erfolgreiche Kombination. Besonders Luigi Chinettis legendres "North American Racing Team" kommt uns da in den Sinn, das sein Engagement an der Sarthe 1965 mit dem Gesamtsieg von Jochen Rindt und Masten Gregory krnen konnte. Im Jahr 2012 wagte mit Michael Waltrip Racing ein waschechtes NASCAR-Team den Weg nach Frankreich, sicherte sich aber die Untersttzung der italienischen GT-Profis von AF Corse. Treibende Kraft hinter dem Einsatz war Robert Kauffman, hauptberuflich Hndler fr Sammlerautomobile und Betreiber eines Tuningzentrums fr Rennwagen in Charlotte, North Carolina, dessen Firmen dann auch den Hauptteil des Sponsorings bernahmen. Als Fahrzeug whlte man den Ferrari 458 GT2, mit dem man sich in der GTE Am-Kategorie fr Fahrzeuge mit Amateurpiloten durchaus Chancen ausrechnete. Neben Kauffman steuerten sein Landsmann Brian Vickers und der Portugiese Rui guas den Ferrari, doch leider landeten sie nach einigen Problemen - unter anderem einem spektakulren Zwischenfall mit einem brennenden Reifen - nur auf Rang 31.

Der Le Mans-Einsatz von AF Corse/Waltrip war also nicht sonderlich erfolgreich, aber das Auto war zweifellos eines der attraktivsten Fahrzeuge im Feld. Ganz egal, wie man den USA politisch oder kulturell gegenber steht, die US-Flagge ist durch ihre Farbkombination perfekt fr Rennlackierungen geeignet. Die ber die Seiten des Ferrari gezogenen "Stars and Stripes" sehen jedenfalls fantastisch aus und lassen den 458 schon im Stand rasant wirken. Diese Dynamik der Lackierung - und vielleicht auch gewisse patriotische Gefhle - drften vermutlich auch dafr verantwortlich sein, dass sich Hot Wheels Elite diesem wenig erfolgreichen Vorbild widmete. Die Qualitten des Basismodelles sind ja schon altbekannt und immer noch herausragend. Die neue Variante bildet natrlich keine Ausnhme und glnzt mit fantastischen Details auen und innen.

Die Beschriftung ist, wie immer, mit hervorragend verarbeiteten Decals ausgefhrt worden. Auch wenn an den bisherigen Modellen keine Probleme mit der Haltbarkeit der Foliendecals aufgetreten sind, so wre ein zustzlicher Klarlackberzug zum besseren Schutz wnschenswert. Das Renninterieur glnzt mit den bekannten Feinheiten, wie einem aufwndig dekorierten Armaturenbrett und schnen Sicherheitsgurten, unter mit kleinen Magneten fixierten Hauben sitzt hinten der erfolgreiche V8, der 2012 auch den GT-Klassensieger in Le Mans antrieb sowie vorne die aufwndig detaillierte Khltechnik des Rennboliden. Hot Wheels Elite vergisst hier keinen Schlauch und kein Kabel, immer noch ist der 458 GT2 ein Spitzenmodell in seinem Preissegment. Schne Leuchten, korrekte Felgen und feine Metallgittern runden ein exzellentes Modell perfekt ab, das alleine schon durch seine Lackierung einen Blickfang in jeder Sammlung darstellen wird. Sehr empfehlenswert!

Text und Fotos: Georg Hmel

unsere fachhandelspartner:

Falls Sie Interesse an unserem Partnerprogramm haben freuen wir uns über eine Nachricht an info@auto-und-modell.de.