Montag, 31. Dezember 2007

Wilde Siebziger: BMW 320i Gr. 5 "Warsteiner" von Minichamps

Dreiig Jahre ist es schon her, dass in der Deutschen Rennsportmeisterschaft in der kleinen Division bis 2 Liter Hubraum hauptschlich Ford Escorts gegen die nagelneuen BMW 320i antraten. Die Autos waren nach Gruppe-5-Spezifikation aufgebaut, es war also fast alles mglich, lediglich die Silhouette war gewissen Regeln unterworfen. Die Zakspeed-Escort waren schon bewhrt, der BMW hingegen bestritt seine erste Saison. Das Werk trat mit dem Juniorteam an, bestehend aus Marc Surer, Eddie Cheever und Manfred Winkelhock, die fr mchtig Schrott bei den Rennen sorgten. Der Schwabe Winkelhock holte letztlich die meisten Punkte, obwohl er sein Team teils selbst finanzieren und sein Auto in Eigenregie aufbauen musste. Meister wurde aber der in der groen Division startende Rolf Stommelen auf einem Porsche 935 des Teams von Georg Loos. Weitere BMW 320 gingen an Privatteams wie Faltz, HAT oder GS-Tuning, wo Jrg Obermoser das bayerische Auto mit Sauerlnder Biersponsoring von Warsteiner unauffllig durch die Meisterschaft bewegte und auf dem 16. Platz beendete.

Das Minichamps-Modell dieses Renners ist nach dem HAT-BMW von Ronnie Peterson(!) die zweite Version, Jgermeister, Fruit of the Loom und Juniorteam sind auch schon angekndigt. Die goldene Lackierung mit den schwarzen Streifen ist bestens ausgefhrt und Minichamps zeigt wieder seine Meisterschaft im Bedrucken und Dekorieren von Rennautos. Bei Fensterrahmen mit Gummi und Chrom, Nieten und feinen Schriftzgen fllt die Przision besonders auf, die Haubenschnellverschlsse wren aber besser plastisch als nur aufgedruckt, allerdings wre die Gefahr gro, dass sie dann zu grob wirken. Gesamtform und Proportionen gefallen mir sehr gut, die Rder sind vorbildgerecht. Kritikanstze bieten die sichtbaren Befestigungspunkte in Blinkern und Rckleuchten, die nur als Aufkleber gestalteten Lufteinlsse an den hinteren Radksten und Verarbeitungsfehler wie eine nicht zentrisch befestigte Radmutter und ein schiefer Warsteiner-Schriftzug auf der Beifahrertre. Bei Modellen in der 40-Euro-Klasse erwartet man natrlich auch mehr. Der Unterboden erfreut das Auge. Vorder- und Hinterachse sowie Getriebe, Differential und Auspuff sind als Extrateile eingesetzt, umsomehr stren dann die leider notwendigen Befestigungslcher fr die Vitrinenhalterung. Die Innenausstattung ist komplett in schwarz gehalten, weshalb die sehr gute Detaillierung etwas untergeht. Sehr schn der Hosentrgergurt mit Logos und Befestigung auf der Hutablage.

Rundum ist dieser BMW eine Bereicherung fr die Renntourenwagensammlung und fr Fans der wilden Gruppe-5-Fahrzeuge. Bei der Gesamtqualitt dieses Minichamps-Modells denke ich, dass viele Sammler nicht nur eine Variante in der Vitrine einparken werden.

Fr unser Fotomodell danken wir der Firma Supercars in Mnchen.

Text und Fotos: Rudi Seidel

unsere fachhandelspartner:

Falls Sie Interesse an unserem Partnerprogramm haben freuen wir uns über eine Nachricht an info@auto-und-modell.de.