Sonntag, 24. November 2013

Kfer im Sonntagsanzug - VW Rometsch "Lawrence" von Matrix Scale Models, 1:43

Zu den bekanntesten Herstellern sonderkarossierter VWs zhlte die Berliner Firma Rometsch. Das letzte Design vor der Einstellung der Produktion wurde soeben von Matrix Scale Models nachgebildet. Wir haben uns das hbsche Coup angeschaut.

Rometsch baute ab 1951 etwa 20 VW Kfer zu viertrigen Limousinen mit 18 cm mehr Radstand um, die in erster Linie als Taxis eingesetzt wurden. Daneben entwickelte Johannes Beeskow, damals Chefkonstrukteur, ein Coup und ein Cabrio auf der Kfer-Plattform. Dieses Fahrzeug, liebevoll als Banane bezeichnet, mit Aluminiumkarosserie auf Holzrahmen, war trotz eines Preises von 8900,- DM recht erfolgreich, einen Standardkfer bekam man fr die Hlfte! Ab 1955 gab es dann im Werksprogramm den Karmann-Ghia, der natrlich gnstiger, moderner und eleganter war. Rometsch reagierte 1957, Bert Lawrence zeichnete ein neues Coup und Cabrio, ihm gelang eine recht elegante Quintessenz italienischer und amerikanischer Stilelemente. Allerdings wurde die kleine Produktion nach ca. 85 Stck 1961 eingestellt, der Mauerbau verhinderte, dass die im Osten der Stadt lebenden Karosseriebauer an ihren Arbeitsplatz kamen, und im Westen fehlten eben diese Fachkrfte. Im VW-Museum steht das restaurierte Vorbild des Matrix-Modells, ein typischer Vertreter der spten 50er Jahre.

Die niederlndischen Modellbauer mit Produktion in China haben sich sehr viel Mhe gegeben, das kleine Coup nachzubilden, und haben ganze Arbeit geleistet. Die Zweifarbenlackierung sitzt perfekt, die Linien sind hervorragend getroffen und die Detailverliebtheit kennt kaum Grenzen. Vor allem die Scheibenrahmen und die Fenstereinstze sind bewundernswert fein nachgebildet, hoffen wir, dass das alles auch lange so bleibt. Die Erfahrungen vieler Sammler mit solchen Verklebungen sind derzeit speziell bei NEO nicht gut, abfallende Rahmen bei Modellen, die nur in der Vitrine stehen, hufen sich. Bei Matrix ist bisher alles gut, allerdings sind die Modelle noch recht jung . . .
Auch andere Details machen Freude, man bewundere den Rometsch-Schriftzug auf der Motorhaube, die Chromteile und auch die detaillierte Innenausstattung, lediglich das Lenkrad und der Schalthebel knnten etwas filigraner sein. Die Rder mit Chromzierringen und Weisswandreifen entsprechen dem Vorbild und runden einen hchst positiven Gesamteindruck ab.

Matrix Scale Models ist dieses Jahr auf hohem Niveau in den Modellmarkt eingestiegen, bisher konnten die begutachteten Miniaturen uns berzeugen. Kleine Stckzahlen, beim vorliegenden VW 408 Stck, und ein relativ hoher Preis von 75-80 Euro sind der Ansatz, die Vorbildauswahl ist teilweise exotisch, wir sind gespannt, wie sich die Marke entwickelt. In meiner Vitrine ist der Rometsch-VW jedenfalls schon das vierte Modell dieses Produzenten, und jedes einzelne macht groe Freude. Im NEO-Katalog findet sich das Coup brigens auch, neben der Banane, dem Kfer Taxi und anderen VW-Sonderkarosserien. Es kommt wohl noch einiges auf uns zu!

Unser Fotomuster kommt von Supercars in Mnchen, vielen Dank dafr.

Fotos und Text: Rudi Seidel

unsere fachhandelspartner:

Falls Sie Interesse an unserem Partnerprogramm haben freuen wir uns über eine Nachricht an info@auto-und-modell.de.