Dienstag, 27. November 2012

Gentlemen's Express - Bristol 401 und 404 von Neo Scale Models, 1:43

Die Anfnge von Bristol Cars lagen, wie bei vielen britischen Automobilherstellern, in der Produktion von Kampfflugzeugen im zweiten Weltkrieg. Nach Ende der Kampfhandlungen hatte man Produktionssttten und zahlreiche Arbeitskrfte, aber der Bedarf nach neuen Flugzeugen oder Ersatzteilen war nicht mehr ausreichend, um das Werk auszulasten. So beschloss man, in die Automobilproduktion einzusteigen. Als Basis erwarb man eine Lizenz von Frazer Nash fr die Produktion von BMW-Typen. Als erstes Modell stellte man 1947 den Bristol 400 vor, ein luxuris ausgestattetes Sportcoup, das eine Kombination aus dem legendren Motor des BMW 328 und dem Chassis des 326 darstellte. Die Karosserie orientierte sich am 327 und war entsprechend elegant und gefllig. Der Nachfolger sollte sich optisch mehr von der Vorkriegsgestaltung des 400 entfernen und so lie man sich vom italienischen Stil der Carrozzeria Touring inspirieren, der den 1948 prsentierten 401 deutlich grer und eigenstndiger wirken lie.

Dieses zweite Bristol-Automobil hat Neo Scale Models nun in ein exzellentes 1:43-Modell umgesetzt. In elegantem Graumetallic gehalten, trifft der kleine 401 die Proportionen des Vorbildes sehr genau und besonders die zahlreichen Chromdetails wissen zu gefallen, die oft aus getztem Metall bestehen. Vorne finden wir eine filigrane BMW-Niere, die auf den immer noch auf BMW-Technik basierenden Unterbau des 401 hinweist, hinten sitzen winzige Rckleuchten am abgerundeten Heck. Die sehr komfortable Innenausstattung des Vorbildes bildet Neo mit sauberen Lackierungen und gut verarbeiteten Decals nach. Positiv muss die insgesamt sehr berzeugende Verarbeitung unseres Modelles erwhnt werden, bei Neo leider nicht selbstverstndlich.

Das Vorbild des Bristol 401 wurde 1953 durch den usserlich sehr hnlichen 403 abgelst, aber inzwischen wirkte der barocke Stil des groen Coups reichlich veraltet. Zudem wollte man der solventen Klientel eine kompaktere und sportlichere Alternative bieten und prsentierte neben dem 403 auch den kleineren, aber optisch deutlich moderneren 404. Unter dem Blech war die Basis im Kern dieselbe geblieben, wenn auch das Chassis deutlich verkrzt wurde, auch der Sechszylinder in der Front basierte immer noch auf BMW-Technik, aber rein optisch lagen Welten zwischen den beiden Wagen des Bristol-Programmes. Der 404 wurde von Bristol als "the businessman's express" beworben und konnte dieses Versprechen dank sportlicherer Abstimmung und etwas leichterer Karosserie gegenber dem 403 auch einlsen. Die aerodynamische Karosserie nahm Bezug zu italienischen Konkurrenten, die kleinen Heckflossen lehnten sich an den Rennsportwagen Bristol 450 an. Der kleine Khllufteinlass an der Front trug keine Nieren mehr sondern sollte in seiner Form an die Lufteinlsse bei Flugzeugturbinen erinnern. Trotz seiner Qualitten wurde der 404 kein wirtschaftlicher Erfolg fr Bristol, sein hoher Preis verhinderte eine grere Marktverbreitung. Nur 52 Bristol 404 entstanden, aber der Wagen legte die Basis fr die weiteren Entwicklungen des Modellprogrammes.

Ein seltenes Automobil also, aber diese Kleinigkeit hat Neo ja noch nie von der Produktion eines Modelles abgehalten. Neben dem 401 wirkt der 404 in 1:43 geradezu winzig, aber die Grenverhltnisse passen perfekt. Die eleganten Proportionen mit der langen Motorhaube und der tropfenfrmigen Fahrgastzelle sind korrekt nachgebildet, der dunkelrote Lack glnzt satt. Auch hier gefallen die getzten Chromakzente und die sehr hochwertige Verarbeitung. Innen gibt es ein schwer einzusehendes, aber schn detailiertes Interieur mit Wurzelholzdecals und gelungenen Instrumenten. Die Leuchten vorne und hinten sind gelungen, im Khlergrill sitzt der oft, aber nicht immer, eingebaute Zusatzscheinwerfer.

Nach der Pleite 2011 und der folgenden bernahme durch den Frazer-Nash-Konzern soll Bristol zuknftig fr Hybrid- und Elektroautomobile feinster Machart stehen, erste Fahrzeuge sind in der Entwicklung. Es scheint also, als htte dieser sehr spezielle und sehr britische Autohersteller eine groe Zukunft vor sich. Da ist es um so schner, dass sich ein Modellhersteller nun endlich den entsprechenden Modellen widmet und wenn Neo dies auch weiterhin in der ausgezeichneten Qualitt dieser ersten beiden Typen tte, wrde das sicher nicht nur mich erfreuen. Einen 409 knnte ich mir noch gut in meiner Sammlung vorstellen...

Text und Fotos: Georg Hmel

unsere fachhandelspartner:

Falls Sie Interesse an unserem Partnerprogramm haben freuen wir uns über eine Nachricht an info@auto-und-modell.de.