Freitag, 5. Oktober 2012

Erster Gruppe 5 aus Zuffenhausen: Porsche 935 Vallelunga von Spark in 1:43

Auf ein zeitgemes Modell des Porsche 935 in seiner Urform warten wir schon lange, krzlich hat Spark uns diesen Wunsch erfllt. Wir werfen einen genauen Blick auf das Ergebnis.

Das sinkende Interesse an den groen Sportwagenrennen Anfang der 70er Jahre brachte vor allem Jochen Neerpasch, damals Rennleiter bei BMW, dazu, der FIA eine Produktionswagenmeisterschaft vorzuschlagen. Zusammen mit Mike Kranefu von Ford entwickelte man das Reglement fr die kommende Gruppe 5, deren Einfhrung verzgert durch die Energiekrise von 1973 im Jahre 1976 erfolgte. Interessanterweise war Porsche, die das Reglement skeptisch betrachteten, am besten von allen Konkurrenten vorbereitet. Bereits 1973 begann man mit Prototypen auf Basis des Carrera RS die Entwicklung voranzutreiben, der RSR turbo von 1974 errang bereits den 2. Platz in Le Mans, und so stand Porsche 1976 mit dem 935 ein hchst konkurrenzfhiges Auto zur Verfgung. Anfangs war man sich ber die Regelauslegung noch ziemlich unsicher, deshalb sah die Karosserie bei den ersten Rennen unterschiedlich aus. An der Front gab es sowohl normale Kotflgel und Scheinwerfer als auch den sogenannten Flachbau. Der im Flgel integrierte Ladeluftkhler wurde als illegal erklrt, so dass man bald ein anderes Heck mit dem Khler in den Kotflgeln bentigte. Dennoch sahen die ersten 935 noch relativ seriennah aus, vor allem verglichen mit spteren Moby Dick oder Kremer-Versionen, die das Reglement erst richtig zu ihren Gunsten interpretierten. Aber gerade deshalb ist wohl der erste 935 mit seiner seriennahen Front und den breiten, runden Hinterbacken + Heckflgel besonders reizvoll. Und erfolgreich war er auch, das Vorbild dieses Modells gewann unangefochten den WM-Lauf in Vallelunga und letztlich holte Porsche mit groem Vorsprung die Markenweltmeisterschaft 1976 vor BMW.

Die grundstzliche Qualitt der Modelle von Spark braucht man nicht mehr gro erlutern. Lackierung und Beklebung von hoher Qualitt, wo ntig, werden grozgig tzteile verbaut, das Fertigungsniveau ist sehr hoch, jedes Detail sitzt an seinem Platz. Der Innenraum ist hauptschlich mattschwarz, aber Kfig, Gurte, Armaturen und Feuerlscher sind sauber nachgebildet. Auf hohem Niveau gibt es allerdings auch einige Kritikpunkte. Im Vergleich zu Vorbildfotos ist das KKK-Turbolader-Logo auf dem vorderen Kotflgel zu klein, der Heckflgel drfte strker angestellt sein, die Tiefbettfelgen wirken am Modell etwas berzeichnet. Mir persnlich gefllt auch der Dachaufbau nicht ganz. Die A-Sule ist zu dick, das Seitenfenster wirkt zu lange und zu flach. Aber wir wissen auch, dass die Grundform des Porsche 911 nicht einfach wiederzugeben ist. Wie gesagt, diese Kritik bewegt sich auf der hohen Erwartungshaltung an Modelle aus dem Hause Spark. Dem 935 gebhrt jedenfalls ein guter Platz in der Porsche-Sammlung und der Rennsportfan sollte an diesem Meilenstein nicht vorbeigehen.

Wir danken Andreas Bunte von Mini Auto in Mlheim fr unser Fotomuster.

Text und Fotos: Rudi Seidel

unsere fachhandelspartner:

Falls Sie Interesse an unserem Partnerprogramm haben freuen wir uns über eine Nachricht an info@auto-und-modell.de.