Montag, 13. August 2012

Nicht nur bei der Can-Am-Serie: Porsche 917 Spyder 1000 km Paris 1971 von Spark, 1:43

Die Interserie als kleine europische Schwester der Can Am war ein Tummelplatz fr die tollsten Boliden, vom alten Porsche bis zu March, McLaren oder Lola 8-Zylinder-Big-Blocks. Nachdem die erste Saison von Jrgen Neuhaus im Gesipa-Porsche 917 K beherrscht wurde, baute man fr 1971 einige Spyder auf der Basis von Coups auf, wobei der Werks-Porsche 917 PA Spyder, den Jo Siffert bereits 1969 bei der Can Am einsetzte, als Muster diente. Die bekanntesten Fahrzeuge waren wohl der Gesipa-Spyder von Michel Weber, das gelb-rote Auto von Jrgen Neuhaus sowie der blau/weie Spyder des Wihuri-Teams aus Finnland, mit dem Leo Kinnunen die Serie gewann. Fr die 1000 km von Paris, die keinen Meisterschaftsstatus besaen, aber das letzte Rennen waren, an dem die groen 5-Liter-Sportwagen teilnahmeberechtigt waren, kam Gerard Larousse als Copilot dazu, immerhin gelang ein zweiter Platz hinter einem Gulf-917 K. Genau dieses Fahrzeug hat Spark nun in der Frankreich-Lnderserie nachgebildet. Ob die fr uns sehr reizvollen Interserie-Renner folgen werden, ist bis dato nicht bekannt. Vielleicht knnen unsere bekannten Hndler bei Spark Werbung fr diese Autos machen!

Wie gewohnt ist man bei Spark keine Kompromisse eingegangen, sondern hat eine vllig neue Form produziert. Die rundliche Form mit dem bauchigen Heck ist toll getroffen, die Lackierung und die blauen Decals sind gut, wenn auch im Bereich des Frontspoilers beim Fotomuster ein paar kleine Ungenauigkeiten sichtbar sind. Ansonsten stimmt jedes Detail, Frontsplitter und hintere Spoiler sind als feine Fototzteile verbaut, Motor, Getriebe, Auspuff, Gitterrohrrahmen und Aufhngungen sind filigran dargestellt und auch im Cockpit ist alles an seinem Platz. Die Rder sind vorbildgetreu, die Reifen passen in Dimension und Profilierung. Und alles andere sieht man am besten auf den Fotos! berhaupt ist das Niveau dieser Modelle bewundernswert, fr solche Qualitt ist der Sammler schon bereit, den Geldbeutel oder die Karte zu zcken. Und bei einer Limitierung von 500 Stck ist Eile geboten, oder man hofft doch noch auf eine Interserien-Version.

Unser Fotomuster kommt von SupercarsModellauto in Mnchen, vielen Dank fr die Untersttzung!

Text und Fotos: Rudi Seidel

unsere fachhandelspartner:

Falls Sie Interesse an unserem Partnerprogramm haben freuen wir uns über eine Nachricht an info@auto-und-modell.de.