Donnerstag, 30. Juni 2011

Blaues Wunder - Bugatti Type 57 SC Atlantic von CMC, 1:18

Eines der schnsten Automobile aller Zeiten von einem der besten Produzenten von Autominiaturen nachgebildet - was soll man da noch gro schreiben? Das jngste Prachtstck aus den "heiligen Hallen" von CMC ist nun endlich im Handel verfgbar und hat in den einschlgigen Modellforen fr Begeisterung gesorgt. Der Bugatti Typ 57 SC Atlantic mit der legendren Karosserie nach Entwurf von Jean Bugatti ist ein dankbares Motiv fr eine meisterliche Miniatur und CMC hat die Gelegenheit nicht ungenutzt gelassen.

Zunchst ist es nmlich die Form, die ins Auge springt. Satter, blauer Lack, hochglmzend aufgetragen, sorgt fr die Lichtakzente auf den flieenden Linien, die in ihrer Lnge durch die berhmten Mittelnhte unterbrochen werden. Vorne thront nicht der bliche Hufeisengrill sondern ein dem Atlantic eigener, ovaler Grill, der natrlich feinstes Gitter trgt, durch welches der Khler sichtbar wird. Die Querstrebe zwischen den beiden Kotflgeln msste eigentlich in der Karosseriefarbe gehalten sein, bei den spteren Produktionschargen des CMC-Modelles wurde dieser kleine Lapsus korrigiert.

Die (seinerzeit sicher recht sportlichen) Sitze im Innenraum sind gekonnt mit Leder bezogen, wie auch die Innenseiten der Tren, die angedeutete Kartentaschen tragen. Hinter den Sitzen finden wir filigrane Haltegurte fr das 1:18-Gepck, das Interieur ist natrlich mit Teppich ausgekleidet. Das Armaturenbrett zeigt feine Holzimitationen und ebenso feine Schalter und Hebel. Erstmals sitzen einige der Instrumente hinter Abdeckglsern - sehr schn! Unter der zweiflgeligen Motorhaube aus Feinblech finden wir den przise nachgebildeten Reihenachtzylinder mit Kompressoraufladung, den CMC mit der gewohnten Detailliebe anrichtet. Im Vergleich zu anderen Bugatti-Typen ist das Triebwerk des Atlantic optisch wenig spektakulr, aber alle Feinheiten sind natrlich perfekt achtzehnfach verkleinert. Von den feinen Zndkabeln bis zu jedem einzelnen Schlauch sind alle Details des Vorbildes zu finden. Unter der runden Klappe am Heck sitzt das Reserverad. Mig zu erwhnen, dass sich sowohl der Tankdeckel, als auch der Deckel des Khlers ffnen lassen. Vergessen wir auch nicht die filigranen Speichenfelgen, die satt im blauen Lack strahlen. Die Rder knnen abgeschraubt werden, um den Blick auf die gewaltigen Bremstrommeln freizugeben.

Gibt es an einem derart schnen Modell berhaupt etwas auszusetzen? Vielleicht die etwas dicken Chromrahmen der Seitenscheiben und die sehr massiven Kreuzschrauben im Motorraum und an den Trscharnieren. Fr diese Details wren feinere Lsungen sicher wnschenswert, aber das sind Petitessen angesichts der unglaublichen Qualitten dieser wunderbaren Miniatur. Fr 250 EUR bietet CMC einmal mehr ein meisterliches Modell auf Museumsniveau.

Unser Fotomuster wurde uns freundlicherweise von Menzels Lokschuppen zur Verfgung gestellt. Wir bedanken uns herzlichst fr die Untersttzung!

Text und Fotos: Georg Hmel

unsere fachhandelspartner:

Falls Sie Interesse an unserem Partnerprogramm haben freuen wir uns über eine Nachricht an info@auto-und-modell.de.