Mittwoch, 24. November 2010
Porsche 935 Kremer K3 Le Mans 1981 von Truescale Miniatures, 1:18 und 1:43
Mit Truescale Miniatures betrat im vergangenen Jahr ein neuer Hersteller den Modellautomarkt und sorgte direkt für Aufsehen. Als erstes Modell präsentierte man den Porsche 935 K3, der auf den bekannten Formen des nicht mehr existenten Herstellers Carousel-1 basiert. Dieses Modell war an sich schon ganz in Ordnung, aber Truescale hat die Qualität noch deutlich verbessert. Wir haben den 935 K3 in der Variante aus dem 24-Stunden-Rennen von Le Mans 1981 kritisch betrachten können. Das Vorbild aus dem Team von Bob Akin schied kurz vor Schluss mit Elektrikdefekt aus, am Steuer saßen der Teamchef selbst und seine US-amerikanischen Kollegen Craig Siebert und Paul Miller.

Das rot-weiße "Coca Cola"-Design des Vorbildes hat Truescale exakt miniaturisiert, der Lack ist hochglänzend und sauber aufgetragen. Alle Hauben und Türen lassen sich öffnen, die Spaltmaße sind sehr gut, lediglich die Fronthaube könnte ein wenig exakter passen. Innen gibt es einen kompletten Überrollkäfig samt Schutzpolsterungen, ein beflocktes Armaturenbrett mit sehr realistischen Armaturen und allem Kontrolleuchten und beschrifteten Schaltern. Für Freude sorgt auch das aus Textilmaterial gefertigte Fangnetz in der Fahrertür. Die Freude setzt sich dann nach dem Abnehmen der Motorabdeckung fort, finden wir dort doch eine hochdetailierte Nachbildung des Porsche-Sechszylinders mit seinen gewaltigen Turboladern, die mit allen Kabeln und Schläuchen versehen ist und besonders durch ihre realistische Materialanmutung punkten kann. Dies gilt auch für die Renntechnik unter der Fronthaube, bei der alleine schon die Ausführung des riesigen Renn-Spezialtanks überzeugt, die sehr gelungen die Optik des Verbundmaterials beim 1:1-Rennporsche trifft.

Außen notieren wir sehr schöne Leuchteneinheiten, tolle Felgen und extrem feine Gitter an allen Lufteinlässen. Ein sehr hochwertiges Modellauto, das die Richtung für die zukünftigen Neuerscheinungen vorgibt: Truescale peilt die Spitzenplätze in der Modellautoliga an, der Tyrrell Sixwheeler, den es bereits als Prototypenversion gibt, setzt diese Richtung nahtlos fort und setzt neue Maßstäbe.

Apropos Maßstäbe, derer gibt es im Truescale-Programm mehrere und so findet sich der 935 K3 in der "Coca Cola"-Version des Le Mans-Rennens 1981 auch in 1:43 im Sortiment der rührigen Amerikaner. Hier handelt es sich um ein perfekt verarbeitetes Resinemodell, das in seiner Machart sehr an die Produkte von Spark erinnert. Die Form erscheint auch hier gelungen, das Detaillevel liegt sehr hoch und der "kleine" 935 kann ebenfalls durch makellosen Lack und ebenso gut applizierte Decals überzeugen. Sehr schön z.B. die halb geöffnete Fahrerscheibe mit dem dahinterliegenden Sicherheitsnetz oder auch die Scheibensicherungen vorne und hinten. Auch hier gefallen die feinen Gitter der Karosserieöffnungen und die tief geschüsselten Felgen. Man beachte auch die Haubensicherungen der Fronthaube, die Truescale als Einzelteile aus Feinmetall montieren lässt. Ein sehr schönes Modell, das Lust auf die zukünftigen Neuheiten der US-Boys von Truescale Miniatures weckt!

Wir danken unserem Partner das-modellauto.de für die Bereitstellung der beiden Fotomuster. Sie finden die Modelle im dortigen Webshop hier in 1:18 und hier das 1:43-Pendant.

Text und Fotos: Georg Hämel

Unsere Fachhandelspartner:
Falls Sie Interesse an unserem Partnerprogramm haben freuen wir uns über eine Nachricht an info@auto-und-modell.de.
   © Redaktion auto und modell   |   Kontakt   |   Impressum