Freitag, 29. Oktober 2010

Goldstck - Ferrari P540 Superfast Aperta von BBR Concept 43, 1:43

Es soll ja Menschen geben, denen ein Ferrari nicht exklusiv genug ist. Fr diese Kunden bietet man in Maranello eine Abteilung fr besondere Projekte, Einzelstcke mit Sonderkarosserien ganz auf die Wnsche - und die Brieftasche - des Auftraggebers zugeschnitten. Die zweite Arbeit dieser automobilen Spezialeinheit ist der Ferrari P540 Superfast Aperta, mit dem sich Edward Walson, der Sohn des Kabelfernsehen-Erfinders John Walson, einen Lebenswunsch erfllt. Vor Jahrzehnten sah er in Federico Fellinis Poe-Adaption "Auergewhnliche Geschichten" einen golden lackierten Ferrari 330 Spider mit Fantuzzi-Karosserie, der ihn so sehr faszinierte, dass fr ihn klar war: Irgendwann baue ich mir meinen eigenen Ferrari - und so soll er aussehen.

Pininfarina hat die Karosseriegestaltung in enger Zusammenarbeit mit Walson entworfen, die Fertigung erfolgte in Ferraris Spezialabteilung und pnktlich zum Weihnachtsfest 2009 ging Edward Walsons Traum in Erfllung. Die moderne Interpretation des Fantuzzi-Spider scheint durchaus gelungen, wenn auch das Targadach-Design auf den ersten Blick sehr amerikanisch wirkt. Je lnger man den "goldenen Ferrari" betrachtet, desto mehr gelungene Details fallen auf, angefangen mit der sehr attraktiven Front, die man sich so auch an einem Serienmodell wnschen wrde, bis hin zum klassischen Heck. Die Seitenlinie hat groe hnlichkeit mit dem Vorbild und erinnert mich an Ferraris Le Mans-Sieger von 1962, den wilden 330 TRI/LM.

Fotos werden einem dreidimensionalen Objekt oft nicht gerecht, um so besser, wenn man ein gutes Modell zur Hand hat. BBR hat den Superfast Aperta nun in der Concept43-Serie in den Handel gebracht und, wie nicht anders zu erwarten, das Pininfarina-Design makellos in die Baugre 1:43 verkleinert. Pltzlich erkennt man, dass der Superfast Aperta deutlich muskulser auf den Rdern steht, als seine Basis 599 GTB und fhlt sich noch mehr an die Renn-Klassiker der sechziger Jahre erinnert. Die Verarbeitung ist hervorragend, besonders haben mir die hochfein dargestellten Leuchteneinheiten und der Khlergrill mit dahinterliegenden Technikdetails gefallen.

Der Innenraum ist schn einsehbar und kann ebenso berzeugen, wobei golden lackierte Sitzinnenteile natrlich schon sehr amerikanisch sind... Lenkrad und Instrumente sind fein gestaltet, wie auch die Mittelkonsole. Auen hat BBR natrlich auch die dunklen Karosseriepartien vorbildgerecht in Karbonoptik gehalten und sehr gelungene Felgen verbaut. Beachten Sie auch die feinen Schriftzge und Logos sowie die scharf konturierten Luftauslsse!

Edward Walsons P540 Superfast Aperta mag ein Einzelstck bleiben, aber dank BBR kann sich jeder Ferrari-Enthusiast eine sehr berzeugende Nachbildung dieses erfllten Wunschtraumes in die Vitrine stellen!

Wir danken dem Modell-Paradies in Ettlingen (www.artcraftmodel.de) fr die freundliche Untersttzung durch die Bereitstellung unseres Fotomusters!

Text und Fotos: Georg Hmel

unsere fachhandelspartner:

Falls Sie Interesse an unserem Partnerprogramm haben freuen wir uns über eine Nachricht an info@auto-und-modell.de.