Freitag, 2. Juli 2010

Kunstwerk - Bugatti Type 57 SC Atlantic von Neo Scale Models, 1:18

Kann ein technisches Objekt Kunst sein? Experten mgen ber solche Fragen streiten knnen, aber fr Automobilenthusiasten ist es eine klare Sache: Ja, natrlich kann auch Technik Kunst sein, besonders wenn sie aus der Manufaktur des Ettore Bugatti stammt. Eines, wenn nicht sogar das beste Beispiel fr die Richtigkeit dieser These ist der Bugatti Type 57SC Atlantic. Die erste Studie dieses aufsehenerregenden Fahrzeuges, der 1935 prsentierte Arolithe, trug eine Karosserie aus dem neuen, extrem leichten Material Electron, das nicht geschweit werden konnte. Daher mussten alle Karosserieteile miteinander vernietet werden, was zu dem charakteristischen Lngskamm der Karosserie und der vorderen Kotflgel fhrte. Die tatschlich ausgelieferten Atlantic trugen spter zwar Aluminiumkarossen, die Nietentechnik war dennoch als wichtiges Stilelement beibehalten worden.

Die unglaubliche Form entstammte der genialen Feder Jean Bugattis, der hier die seinerzeit populre Tropfenform mit Elementen aus der Luftfahrt zu einem unvergleichlichen Design verband. Vllig anders als die oft berladenen Karossen der franzsischen Karosserieschneider war der Atlantic ein Meisterwerk purer Eleganz. Nur vier Atlantic wurden bis 1938 produziert, nur zwei dieser Fahrzeuge haben berlebt. Die vielleicht schnste Variante ist dabei Chassis Nr. 57491, der letzte hergestellte Atlantic, verkauft an den Briten R.B. Pope, registriert auf die Nummer EXK 6, die er auch heute noch trgt. Das Auto wurde 1988 von Designer Ralph Lauren erworben, der den Wagen komplett von Star-Restaurateur Paul Russel instandsetzen lie. Ursprnglich in Blau lackiert, trgt der Atlantic heute ein glnzend schwarzes Lackkleid.

EXK 6 ist zweifellos einer der bekanntesten Bugatti berhaupt, da verwundert es nicht, dass auf der diesjhrigen Spielwarenmesse gleich drei Hersteller ein Modell dieses automobilen Kunstobjektes in der Baugre 1:18 ankndigten. Die Diecast-Anbieter AutoArt und CMC haben im Duell um den besten Startplatz allerdings bereits eine Niederlage hinnehmen mssen: Neo Scale Models aus den Niederlanden hatte den Atlantic nicht nur bereits 2009 angekndigt, sie haben ihn nun auch als erster 1:18-Produzent fertiggestellt und in den Handel gebracht.

Die erste Version des Neo-Atlantic bildet den Auslieferungszustand von EXK 6 nach, in blauem Lack und ohne die Radkappen, die das Auto heute meist trgt. Schon beim ersten Anblick in der edel gestalteten Box kann das Modell berzeugen. Jean Bugattis fabelhaftes Design wird von Neos Modellentwicklern absolut perfekt nachgebildet. Die Nietenleiste, die flieenden Formen - wie ein dreidimensionales Foto des Vorbildes. Hauchfeine Speichenrder tragen das Auto und berrascht registrieren wir, dass die Vorderachse lenkbar ausgelegt ist. Das trgt entscheidend zum sehr realistischen Eindruck des Modelles bei. Interessant auch - und bei Resine-Modellen in 1:18 beileibe nicht selbstverstndlich - dass der Neo-Atlantic ein schn nachgebildetes Chassis mit zahlreichen Technikdetails besitzt.

In der Motorhaube sind feine Gitter eingesetzt, auch der Khler trgt getztes, feinmaschiges Material. Aus getztem Feinblech bestehen auch die Fensterrahmen, die bei unserem Muster perfekt verarbeitet waren. Etwas flach wirken die Scheibenwischer, ein bekanntes Problem bei tzteilen. Am Heck finden wir winzige Rckleuchten, ein metallenes Nummernschild und die charakteristischen sechs Auspuffendrohre.

Wie bei allen Resine-Modellen im Mastab 1:18 sind auch hier keine Tren oder Hauben zu ffnen. Daher muss der der detailiert ausgefhrte Innenraum durch die tropfenfrmigen Seitenscheiben inspiziert werden. Hier sticht besonders das extrem aufwndig dargestellte Armaturenbrett ins Auge, das neben hervorragender Holzimitation durch realistische Instrumentennachbildungen und realistisch proportionierte Bedienelemente berzeugt. Das riesige Lenkrad bietet ebenfalls einige Details - und ist im Vorbild brigens auch so gro! Aber auch die Sitze und alle sonstigen Elemente des Interieurs werden przise nachgebildet.

Fr knapp 160 EUR bietet Neo Scale Models nun also den ersten Bugatti Type 57SC Atlantic in 1:18 an und hat hervorragende Arbeit geleistet. Die fehlenden ffnenden Teile drften viele Sammler in dieser Gre abschrecken und auf die AutoArt- oder CMC-Diecast-Interpretationen warten lassen. Ich persnlich wrde allerdings empfehlen, das Neo-Modell nicht einfach zu ignorieren. Wie schon geschrieben, der Bugatti Atlantic kann durchaus als Kunstwerk gelten und Neos Interpretation ohne strende Spalten und mit herrlich flieenden Formen gibt Jean Bugattis Linie perfekt wieder. Gleichsam nicht einfach ein Modell, eher eine Skulptur - ein Kunstwerk basierend auf einem Kunstwerk.

Unser Fotomuster wurde uns freundlicherweise von Menzels Lokschuppen zur Verfgung gestellt. Wir bedanken uns herzlichst fr die Untersttzung!

Text und Fotos: Georg Hmel

unsere fachhandelspartner:

Falls Sie Interesse an unserem Partnerprogramm haben freuen wir uns über eine Nachricht an info@auto-und-modell.de.