Mittwoch, 28. Oktober 2009

Neues Konzept - Ferrari Scuderia Spider 16M von BBR, 1:43

Auch die Kufer von Kleinserienminiaturen sind in den letzten Jahren preisbewuter geworden. Hersteller wie Redline und Looksmart bieten hervorragende Handarbeitsminiaturen zu Preisen bis 150 EUR, da wird die Luft fr die Manufakturen dnn, die filigrane Pretiosen jenseits der 200 EUR-Schwelle anbieten. Kleinserien-Platzhirsch BBR trgt den vernderten Marktbedingungen seit diesem Jahr nun mit seiner neuen Serie "Concept43" Rechnung, die BBR-Przision im Preissektor bis 150 EUR verspricht. Dafr kommen diese Modelle aber nicht mehr aus den "heiligen Hallen" im italienischen Saronno, sondern werden im fernen China von kundigen Hnden zusammengefgt.

Wir haben uns von den Qualitten dieser neuen Serie anhand einer noch recht aktuellen Neuheit berzeugen knnen. Der Ferrari Scuderia Spider 16M ist Ferraris hauseigener Schwanengesang fr den nun auslaufenden F430 und soll die herausragenden Fahrleistungen des 430 Scuderia mit dem zustzlichen Reiz eines ffnenden Verdecks verbinden. In streng limitierter Produktionsmenge von nur 499 (natrlich schon ausverkauften) Exemplaren wrdigt der offene Scuderia mit seinem Zusatz "16M" die sechzehn Konstrukteursweltmeistertitel, die der Rennstall aus Maranello in der Formel 1 gewinnen konnte.

BBRs Ferrari Scuderia Spider 16M steht dem Vorbild in Exklusivitt in Nichts nach - auch wenn er sicher hhere Produktionszahlen erreichen wird. Auf den ersten Blick berzeugt die wunderbar getroffene Linie des offenen 430 mit ihrem makellosen Lackfinish - mehrere Farben stehen zur Auswahl, wir haben uns fr das typische Rot und die (auf schmale 250 Exemplare limitierte) Variante in mattem Graumetallic entschieden. Hier zeigt sich auch der Vorteil dieser Resine-Miniaturen in den messerscharfen Konturen der Tren und Hauben. Da ist nichts mit Farbe zugelaufen, keine Gravur unter einer Lackschicht weichgesplt - perfekt! Dasselbe gilt natrlich auch fr die rundum absolut makellos verarbeiteten tzteile, die beispielsweise alle Luftein- und -auslsse verkleiden.

Innen finden wir die Kohlefaserbauteile des Vorbildes mit hervorragend verarbeiteten Decals nachgebildet. Natrlich sind alle Instrumente, Schalte und Regler an ihrem Platz, das Lenkrad trgt winzige Schalter, dahinter lassen sich die Schaltpaddel des Scuderia-Getriebes ersphen, die natrlich aus filigranen tzteilen bestehen. Die Sitze sind vorbildgerecht konturiert und koloriert, natrlich gibt es fr die 43-fach verkleinerten Passagiere des offenen Hochleistungssportlers auch Sicherheitsgurte. Ein weiteres Sahnestck des Modelles lsst sich dann unter der Sichtscheibe in der Motorhaube ersphen: Die detailierte Nachbildung des hochgezchteten Achtzylinders, der den 430 Scuderia 16M auf bis zu 315 km/h treibt. Auch hier finden wir grozgig verteilte Karbonnachbildungen, aber auch zahlreiche tzteile z.B. fr die Ferrari-Schriftzge auf den Luftsammlern. Zu allem berfluss hat BBR dem Scuderia 16M auch noch eine filigrane Motorverkabelung gegnnt - das ist Detailverliebtheit par excellence!

Erwhnen wir noch die filigranen Leuchtennachbildungen - beachten Sie die winzigen, eingefrbten tzteile fr Blinker und Rckfahrleuchte in den Heckleuchten - und die wunderbaren Felgen samt Reifenventil und genieen wir noch einmal alle Details dieser wunderbaren Miniaturen. Die "regulren" BBR-Miniaturen nach klassischen Vorbildern mgen vielleicht im Detail noch ein wenig mehr Filigranitt und in der Verarbeitung noch einen Hauch mehr Perfektion bieten, aber Looksmart und Redline stellt BBR mit der neuen "Concept43"-Serie knallharte Konkurrenz entgegen.

Wir danken hansecars.com fr unser Besprechungsmuster, dort knnen Sie den roten BBR-Scuderia >hier< und die graue Variante >hier< erwerben.

Text und Fotos: Georg Hmel

unsere fachhandelspartner:

Falls Sie Interesse an unserem Partnerprogramm haben freuen wir uns über eine Nachricht an info@auto-und-modell.de.