Mittwoch, 22. Juli 2009

Ferrari Enzo Ferrari Testfahrten Fiorano M. Schumacher von BBR, 1:18

Nein, eine echte Neuheit ist der Ferrari Enzo Ferrari aus dem Hause BBR natrlich eigentlich nicht, schlielich sorgt das Modell schon seit 2005 fr Begeisterung bei allen Fans des springenden Pferdes aus Maranello. Die neueste Variante dieses Spitzenmodelles nehmen wir aber natrlich gerne als Gelegenheit, den 1:18 Enzo aus der Kleinserienschmiede in Saronno auch hier bei auto & modell endlich angemessen zu wrdigen.

Ganz neu ist der Enzo nun als detailgenaue Nachbildung eines Prototypen erhltlich, der 2003 von keinem Geringeren als Formel 1-Rekordweltmeister Michael Schumacher ber die Teststrecke in Fiorano gejagt wurde. Der Supersportwagen trug damals eine leichte Tarnung an der Nase sowie an den Seiten die Logos der beteiligten Zulieferunternehmen. Im gelben Lack wurden damals letzte Abstimmungsfahrten erfolgreich absolviert, dem Start des bis heute extremsten Ferrari-Straensportwagens stand nichts mehr im Wege.

BBRs Modell kann auch vier Jahre nach Ersterscheinung vollends berzeugen. Die Proportionen hatte man in Saronno immer schon im Griff, ebenso wie Spaltmae und makellose Verarbeitung. An dieser speziellen Ausfhrung fllt natrlich besonders die sehr realistisch aufgebrachte Folie an der Front ins Auge, die nicht etwa einfach nur schwarz lackiert wurde, sondern tatschlich mit einer dnnen Klebefolie nachgeahmt wird.

Alle Tren und Hauben lassen sich ffnen - im Falle der Tren ist die ffnung aber technisch bedingt nur relativ schmal. Dennoch lsst sich ohne Probleme das sehr detailierte Interieur bewundern, in dem jeder Schalter und Hebel an seinem Platz ist und reichlich Detaildrucke und Lackierungen fr das realistische Erscheinungsbild sorgen. Die roten Sitze sind zwar nicht mit Leder bezogen, wirken aber dennoch sehr gut. Doch das Sahnestck des BBR-Enzo finden wir, wenn die Motorhaube geffnet wird.

Der im Original 660 PS starke Zwlfzylinder im Heck des Enzo bietet ein wahres Detailfeuerwerk. Beachten Sie die aufwndige Verkabelung, die umfangreiche Nachbildung der Kohlefaseroberflchen und die exakte Verkleinerung von Schlauchschellen und Befestigungen. Die Hinterachsfederung, die direkt aus einem F1-Renner stammen knnte, ist natrlich ebenso genau miniaturisiert worden, wie Hinweisschilder und Nebenaggregate. Der Motorraum des Enzo ist einfach ein Modell-Meisterwerk! Unter der vorderen Haube lsst sich die magefertigte Tasche entnehmen, wie auch der gesamte Kofferraumeinsatz. Darunter findet sich die Batterie und zahlreiche andere Technikdetails, die das ausgezeichnete Erscheinungsbild nahtlos fortsetzen.

Widmen wir uns noch einmal kurz den Auendetails. Die Scheinwerfer sind detailiert nachgebildet, wie auch alle Positions- und sonstigen Leuchten nicht etwa einfach nur aufgedruckt wurden. Alle Karosserieffnungen sind mit filigranen Gittern versehen, die Ferrari-Logos haben eine dreidimensionale Wirkung, die Pininfarina- und Ferrari-Schriftzge sind exakt verarbeitete Metalldetails. Die Tankklappe in der Motorhaube ist natrlich zu ffnen. Mit dem beiliegenden Werkzeug lassen sich auch die Radmuttern der Rder lsen, um einen freien Blick auf die Details der aufwndig dargestellten Bremsanlage zu ermglichen.

Der Ferrari Enzo Ferrari von BBR ist also, zweifellos, ein ausgezeichnetes Modell der 1:18-Oberklasse. Nicht billig - keine Frage - aber dank exzellenter Verarbeitung und aufwndiger Detailierung bietet er einen reellen Gegenwert. Bei dieser speziellen Variante handelt es sich zudem um eine zuknftige Raritt, wird BBR diese Version des Enzo doch nur 199-mal auflegen! Wenn das nicht fr alle Ferrari-Sammler ein Anreiz ist, der eigenen Kollektion ein weiteres BBR-Schmuckstck hinzuzufgen!

Wir danken dem Modell-Paradies in Ettlingen (www.artcraftmodel.de) fr die freundliche Untersttzung durch die Bereitstellung unseres Fotomusters!

Text und Fotos: Georg Hmel

unsere fachhandelspartner:

Falls Sie Interesse an unserem Partnerprogramm haben freuen wir uns über eine Nachricht an info@auto-und-modell.de.