Samstag, 31. Mai 2014

Hotrod mit italienischen Formen - Cunningham C-3 Cabriolet von Automodello, 1:43

Briggs Swift Cunningham II, 1907 in eine wohlhabende Familie geboren, war ein Mann vieler Interessen, die sich meist um Sport und Geschwindigkeit drehten. Nach einem Rennen, das er als Kind im Wagen seines Onkels miterlebte, war in ihm die Begeisterung fr den Motorsport entbrannt - der Start einer bemerkenswerten Rennsportkarriere, die 36 Jahre andauern sollte. Ab 1940 konstruierte er seine eigenen Rennwagen, meist mit Cadillac- oder Chrysler-Motoren. Eine besondere Rolle spielten die 24 Stunden von Le Mans, ein Rennen, das Cunningham gewinnen wollte - mit einem selbstkonstruierten, amerikanischen Wagen und amerikanischen Fahrern. Nach einem relativ erfolgreichen ersten Start 1950 mit Cadillac Coups (eines davon mit einer recht monstrsen aerodynamischen Karosserie), trat Cunningham 1951 mit seinem selbstentwickelten C2-R an. Phil Walters und John Fitch belegten den 18. Rang, der zweite Wagen fiel aus. Doch die Homologationsbedingungen des ACO verlangten die Herstellung von mindestens 25 Fahrzeugen, um weiterhin als Hersteller an der Sarthe antreten zu knnen. So enstanden auf der Basis des Rennsportwagens C2 insgesamt 25 Exemplare des Cunningham C-3. Das Chassis bildete der Leiterrahmen des Rennwagens, vorne sorgte ein grovolumiger Chrysler-V8 fr massig Vortrieb. Die fertiggestellten Chassis wurden dann nach Italien geliefert, wo sie bei Vignale mit einer von Giovanni Michelotti entworfenen Karosserie versehen wurden, die den zu gleichen Zeit fr einige Ferrari verwendeten Berlinetta-Karosse hnelten. So entstanden 20 Coups und 5 Cabriolets, die heute hohe Preise erzielen und gesuchte Liebhaberfahrzeuge darstellen.

In das Programm von Automodello passt der Cunningham C-3 als wichtiger Beitrag zur amerikanischen Sportwagengeschichte natrlich perfekt. Das 1:43-Modell erscheint in zwei Varianten, die hier gezeigte zweifarbig rote Version ist die sogenannte "Tribute Edition" von der gerade einmal 154 Exemplare entstehen sollen. Zustzlich wird es noch die "Homage Edition" geben, signiert von Cunninghams Familie, schwarz lackiert und in der winzigen Auflage von 24 Exemplaren. Fr kleines Geld gibt es keines der beiden Modelle, die "Tribute Edition" liegt bei 140 EUR, die "Homage Edition" kostet 220 EUR. Dafr gibt es ein auf den ersten Blick gut proportioniertes Modell, das mit aufsetzbarem Verdeck geliefert wird.

Die zweifarbige Lackierung glnzt hervorragend, auffllig ist die Nachbildung aller Chromleisten durch dnne Metallteile. Diese Praxis ist bei Automodello Teil der Modellphilosophie, stellt aber im Falle des Cunningham ein kleines Problem dar. Die umlaufende groe Chromleiste, ein wichtiges Designelement des Vorbildes, besteht aus einem polierten Metallstreifen, der insbesondere an der Frontpartie den Rundungen der Karosserie materialbedingt nur unzureichend folgen kann und zu einer scharfen Kante fhrt. Bei diesem Detail htte Chromfolie zweifellos realistischer gewirkt. Immerhin, alle Metallteile sind sehr gut verarbeitet.

Der Innenraum wird von Automodello mit feinen Detailbemalungen, Decals und Zweifarbenlack aufwndig gestaltet. Trhebel und Fensterkurbeln bilden kleine Chromteile nach, die aus gelbem transparentem Kunststoff bestehenden Sonnenblenden sind sehr schn. Vorne sitzt der typische ovale Khlergrill, die Umrandung ist ebenfalls ein feines Metallteil. Die Scheinwerfer sind gelungen, die winzigen Rckleuchten transparent rot aufgemalt. Die Speichenfelgen erscheinen mit etwas unterdimensioniert, sind ansonsten aber schn gestaltet und verarbeitet. Insgesamt ein sehr schnes Modell eines eleganten Vorbildes, nur die Sache mit den Metalldetails sollte Automodello berdenken.

Die Miniaturen von Automodello finden Sie u.A. im Onlineshop des deutschen Vertriebs. Dort finden Sie auch einen Uberblick des gesamten Sortimentes. Wir danken herzlich fr das zur Verfgung gestellte Fotomuster!

Text und Fotos: Georg Hmel

unsere fachhandelspartner:

Falls Sie Interesse an unserem Partnerprogramm haben freuen wir uns über eine Nachricht an info@auto-und-modell.de.