Sonntag, 19. Dezember 2010

24 Stunden von Le Mans - die Chronik des Rennens endlich auch in deutscher Sprache

ber eines der berhmtesten Rennereignisse im Motorsport gibt es unzhlige Verffentlichungen - Dem Heel Verlag gebhrt das Lob fr das erste deutschsprachige Werk seit vielen Jahren.

Auf die verschiedenen Werke zum Thema mchte ich spter eingehen, scheinbar herrscht im Kreis der Interessierten derzeit Verwirrung. Der Heel Verlag jedenfalls hat sich die 2006 in Frankreich erschienene Chronik zum 100. Geburtstag des Automobile Club de l'Ouest als Grundlage fr sein Buch genommen, es bis 2010 erweitert und ins Deutsche bertragen.

Um dem Jubilum gerecht zu werden, beginnt das Werk in der Urzeit der automobilen Fortbewegung, um dann zum ersten franzsischen GP 1906 hinzufhren. Die verschiedenen Rennen werden beschrieben und mit historischem Bildmaterial und vielen Originaldokumenten angereichert. Ein historisch hochinteressanter und bisher vernachlssigter Bereich, der allerdings nur indirekt mit den 24 Stunden zu tun hat. 1923 ging's dann richtig los, und im Buch verfolgt man ein einheitliches Schema. Fr jedes Rennen gibt es genau sechs Seiten, enthalten sind der Rennbericht, spezielle Fakten und Geschichten, die Starter- und Ergebnisliste, sowie prgnante Fotos vom Rennen und einigen Autos, Erklrungen des jeweiligen Reglements sowie manches Originaldokument. Das Ganze ist gut geschrieben, und soweit eine Beurteilung in der Krze der Zeit mglich ist, sauber redigiert und fehlerfrei gesetzt. Dafr ein groes Lob! Natrlich kann man auf sechs Seiten jeweils nur eine kleine Zahl der Rennteilnehmer im Bild zeigen, positiv ist anzumerken, dass man auf viele unbekannte Fotos zugreifen konnte, so dass das Buch die existierenden Werke durchaus ergnzt. So zieht sich das bis 2010 durch, ab Mitte der 50er Jahre findet man die ersten Farbfotos. Zwischenkapitel widmen sich der Kriegszeit, dem ausgefallenen Rennen 1936, den Umbauten der Strecke und auch Rennen wie dem GP Frankreich 1967 auf dem Circuit Bugatti.

Nach dem Rennbericht von 2010 gibt es noch Sonderkapitel ber die erfolgreichsten Marken in der Sarthe von Alfa Romeo und Bentley bis Audi und Porsche. ein Register aller Fahrer und Marken, die teilnahmen, weiterhin noch einige Fotoseiten ber Fahrer einst und jetzt, sowie Berichte ber weitere Aktivitten des ACO wie Motorrad-, Kart- oder Truckrennen. Eine Erinnerung an die Fahrer, die leider in Le Mans ihr Leben liessen, ist ebenfalls in diesem Teil enthalten.

Die Druckqualitt ist sehr gut, die Bildwiedergabe hervorragend, das Layout ist modern, aber nicht effektheischend. Wenn man eine Le-Mans-Bibel mit Fotos aller Teilnehmer sucht, ist man hier falsch, wenn man sich fr die Geschichte von Le Mans interessiert, kommt man an diesem Werk nicht vorbei. 24 Stunden von Le Mans aus dem Heel Verlag ist kein Billigbuch, aber eine schne, hochwertige Bereicherung fr die Motorsportbibliothek.

24 Stunden von Le Mans - Die offizielle Chronik des berhmtesten Langstreckenrennens von Michel Bont, Francois Hurel und Jean-Luc Ribmon, Heel Verlag, 752 Seiten, ca. 2.000 teilweise farbige Abbildungen, 255 x 310 mm, gebunden mit Schutzumschlag, 2 Bnde im Schmuckschuber, ISBN 978-3-86852-204-4 kostet noch 129,- Euro, ab 1. Januar 2011 149 Euro und ist sicherlich ein tolles Geschenk fr den Motorsportfan.

Wir danken dem Heel Verlag fr die Untersttzung, Besprechung: Rudi Seidel

P.S. Wie versprochen, eine Kurzbeschreibung der aktuellen weiteren Bcher zum Thema:

The encyclopedia of the 24 hours, siehe unter The encyclopedia of the 24 hours, Neuauflage der Bibel von 1992. Abbildungen aller teilnehmenden Fahrzeuge, jetzt angeblich auch mit den Autos, die nur beim Vortest dabei waren und den Nichtstartern. Ein bestimmt tolles Werk zum Preis von 300 Euro + Porto.

Le Mans - the official history von Quentin Spurring, erschienen bei Haynes. Der erste Band behandelt die Jahre 1960 - 1969, sehr schn, hochinteressantes Bildmaterial, bei Amazon offiziell 47,95 Euro, aber ber Marketplace ca. 35 Euro, sehr empfehlenswert auch fr den Modellbauer! 1970-1979 ist angekndigt, aber noch nicht erschienen, ob und wie es weitergeht, ist mir nicht bekannt.

Ansonsten gab es frher noch Bcher von Dominique Pascal ber Ferrari, Porsche und British Cars in Le Mans, Bilder teilweise grottenschlecht, heute wirklich nicht mehr zeitgem und von Christian Moity ein Buch ber die Zeit von 1949 bis 1973, wobei viele der Fotos aus dem Auto Jahr stammen.

unsere fachhandelspartner:

Falls Sie Interesse an unserem Partnerprogramm haben freuen wir uns über eine Nachricht an info@auto-und-modell.de.