Donnerstag, 31. Oktober 2019

auto & modell unterwegs: Rennsport und Supersportwagen bei der Auto e Moto d'Epoca in Padua

Fr den Fan von Rennsportautos aller Epochen , aber auch fr den Freund PS-starker Supercars gab es ebenfalls viel zu bewundern. Ist es wirklich schon 20 Jahre her, dass Horacio Pagani seine Zonda vorstellte, diesen bersportwagen mit Mercedes-Triebwerk? Jedenfalls feierte man mit einem groen Stand, diversen Exponaten und einem Souvenirshop. Der Rennwagenhersteller Dallara prsentierte den Stradale, mit 400 PS fr 855 kg Leergewicht ein dynamisches Versprechen. Vom Tecno Nanni Galli V8 Ecoracing war in Erinnerung an den am 12. Oktober verstorbenen Rennfahrer eine Wettbewerbsversion ausgestellt. Der (wahrscheinlich nicht originale) McLaren M6GT musste mit einem Platz im Auenbereich vorlieb nehmen.

Bei den Rennautos berraschen immer wieder die diversen Originalfahrzeuge von der Mille Miglia oder der Targa Florio., was gerne mit Originalfotos bewiesen wird. Nett, dass der Fiat 124 Spider von der Targa aufgemalte Startnummern besitzt, ob sie aber wirklich original sind, mchte ich bei der hochglnzenden Lackierung bezweifeln. Besonders reich war die Ausbeute bei den Rallyeautos, am Stand mit den vielen Lancia Delta Integrale konnte man sich ein neues Buch von Miki Biasion persnlich signieren lassen.

Folgende Autos habe ich entdeckt und fotografiert:

  • Fiat 128 Coup Trivellato Tuning
  • Ferrari 340 MM Vignale, ein Schwesterauto des MM-Siegers von 1953
  • OSCA MT 4
  • Ermini 1100 Sport 1951
  • Abarth SE 027
  • Fiat 500 C Mille Miglia 1954, was macht man damit? Restaurieren nimmt ihm die Originalitt, aber so kann man nicht fahren
  • Alfa Romeo Alfetta GTV Turbodelta
  • Lucchini P1 1997, typisches Auto fr Bergrennen
  • Fiat 1100 TV, hbsch mit den Speichenrdern
  • Bizzarrini 5300 GT Rennversion, beeindruckendes Auto
  • Fiat 501 SS Corsa, minimalistischer Rennwagen vom Beginn der 20er Jahre
  • Maserati 4 CLT in den argentinischen Nationalfarben, steht zum Verkauf
  • Fiat 124 Abarth Rally, und ich dachte immer, bei meinen Modellautos wren die Rder zu klein . . .
  • Porsche 911 GT2 Le Mans 1999
  • McLaren M6 GT, wie gesagt, denke ich, dass es sich nicht um ein Original handelt
  • Dallara Stradale Supercar
  • Tecno Nanni Galli V8 Ecoracing, wie oben beschrieben
  • Die imposante Reihe von Lancia Delta Integrale, der nette Herr mit wenig Haaren am Bildrand ist Miki Biasion, der frher diese Autos erfolgreich bewegt hat
  • Simca GC Rallye, Besuch aus Frankreich
  • Fiat 1100 MM 1952, meiner Meinung nach einfach zu schn restauriert
  • Fiat 125 Rally Ceccato, damals konnte man noch mit kaum vernderten Autos Rallye fahren
  • Fiat 124 Spider Targa Florio 1968, sehr original wirkendes Fahrzeug
  • Fiat 131 Familiare Oliofiat als Begleitfahrzeug fr . . .
  • . . . Lancia Rally Oliofiat, einer meiner Lieblinge mit dem Asphaltstreifen auf der Vorderhaube
  • Freie Interpretation des Maserati Birdcage, kein fahrfhiges Auto, sondern eher eine imposante Deko fr die Wohnhalle oder hnliches
  • Alfa Romeo 33 TT3
  • Lancia Flaminia Competizione Zagato
  • Itala Peking-Paris aus dem Bestand des Turiner Automuseums (dessen Besuch absolut empfehlenswert ist!)
  • Einige Impressionen vom Pagani-Stand. Ob man die Autos mag, sei dahingestellt, aber da steckt schon viel Technik und Entwicklung dahinter
  • Alfa Romeo GTAm, in der Kent-Lackierung sehr attraktiv
  • Lancia Beta Montecarlo Rallye, bei uns ist eher die heie Gruppe 5- Version von der DRM bekannt, aber auch aus der Basisversion konnte man ein nettes Rallyeauto schaffen

Fotos und Text: Rudi Seidel

unsere fachhandelspartner:

Falls Sie Interesse an unserem Partnerprogramm haben freuen wir uns über eine Nachricht an info@auto-und-modell.de.