Dienstag, 17. September 2019

Faszinierende Einblicke - "Ford Escort - Der Siegertyp" von John Davenport und Reinhard Klein

Von 1968 bis 1982 gehrten die Rallyeversionen des Ford Escort zum Starterfeld fast aller internationalen, aber auch nationalen Rallyes. Siege bei der Safari, der RAC-Rallye, in Finnland oder bei der World Cup Rallye 1970 sind Legende, und auch wenn der Escort in Monte Carlo, San Remo oder bei der Tour de Corse nie ganz oben auf dem Siegertreppchen stand, gehrt er sicherlich zu den wichtigsten Rallyeautos aller Zeiten. Die Geschichte dieses eigentlich eher primitiv konstruierten Fahrzeugs zum Rallyesieger erzhlt John Davenport, der acht Jahre als Beifahrer in diesen Autos verbracht hat, mit der Hilfe vieler Zeitzeugen, die ihm ihre Erfahrungen und einige Anekdoten erzhlten und mit der Untersttzung von Reinhard Klein, der sein unerschpfliches Archiv zur Verfgung stellte. Herausgekommen ist ein wirklich sehens- und lesenswertes Werk ber die Escorts Mk 1 und Mk 2 im Rallyesport.

Ford nahm in den 60er Jahren mit allen mglichen Fahrzeugen im Rallyesport teil, von den US-Modellen Falcon und Mustang ber die deutschen 20 M und 15 M bis hin zum englischen Cortina, der als GT und erst recht als Lotus mit einer Twin-Cam-Maschine am konkurrenzfhigsten, aber noch etwas zu unhandlich war. Mit der Neuentwicklung des Escort, eines kleineren PKW mit Standardantrieb, kam die Idee, den Doppelnockenwellenmotor zu implantieren, was tatschlich gelang. Und so starteten im Mrz 1968 Ove Andersson und John Davenport bei der Rallye San Remo und holten auf Anhieb Platz 3. Die weiteren Siege aufzuzhlen, wrde den Rahmen der Besprechung sprengen, dafr gibt es aber im vorliegenden Buch eine tolle Statistik, die alle bekannten Teilnahmen dokumentiert und sogar Startnummern und Kennzeichen der Fahrzeuge beinhaltet. Bereits 1969 wurden die Kotflgel breiter, 1970 gelang der Triumph bei der World Cup Rallye, whrend 1971 eher durchwachsen lief. Dafr holte man 1972 mit der Safari und der RAC zwei wichtige Siege und zum 1. August erfolgte die Homologation fr den 2-Liter-Cosworth BDA mit Alublock. 1975 kam dann der Escort Mk 2, den es sowohl in einer normalen Rallyeversion, aber auch in einer Ausfhrung fr Asphaltrallyes mit eckigen, breiteren Kotflgeln gab. Spt, aber doch holte Ford 1979 mit dem Escort die Rallye-Markenweltmeisterschaft und Bjrn Waldegaard den Fahrertitel, der 1981 auch noch an Ari Vatanen, ebenfalls auf einem Escort, ging. 1982 lief dann die Uhr fr den Escort ab, die Gruppe-B-Autos bernahmen das Zepter. Aber ein anderes Rallyeauto, das 15 Jahre vorne dabei war, muss man erst einmal suchen.

John Davenports Werk ist systematisch aufgebaut, nach Vorworten von Stuart Turner, Hannu Mikkola und des Autors gibt es fr jedes Jahr ab 1968 ein gleich aufgebautes Kapitel. Einer Beschreibung der jeweiligen Saison mit technischen Entwicklungen, Fahrern und Einstzen folgen Zitate der fr das Buch befragten Zeitzeugen wie Timo Mkinen, Gunnar Palm, Hannu Mikkola, Ari Vatanen oder David Sutton sowie Werksfotos mit vielen Detailaufnahmen. Zum Abschluss des Kapitels kommen dann noch teilweise eher kleine Fotos der Autos bei den Einstzen der Saison, natrlich sehr interessant fr Modellsammler oder-bastler. Wer in die Tiefe gehende technische Beschreibungen sucht, wird nicht fndig, dafr zeigen die vielen Detailfotos auch das Innenleben der Escorts. Das ganze ist sehr informativ, aber auch unterhaltsam und spannend, man taucht beim Lesen tief in die damalige Rallyeszene ein, wo noch viel mehr improvisiert wurde. Dennoch ist der Weg zum hochprofessionellen Rallyesport vorgezeichnet. Fr Fans dieser Epoche ist das Buch ziemlich unverzichtbar.

Mit ber 500 meist unverffentlichten Fotos sind die 264 Seiten umfassend illustriert. die Qualitt von Papier, Druck und Bildwiedergabe ist hervorragend, leider sieht man auf dem schwarzen Hintergrund vieler Seiten jeden Fingerabdruck. Der Text ist englisch/deutsch, wobei man bei manchen Formulierungen merkt, dass der Originaltext aus dem Englischen kommt, aber meist ist die bertragung ins Deutsche gut gelungen. Und fr Statistikfans, zu denen ich mich zhle, sind die 17 Seiten mit Teilnahmetabellen und Ergebnissen eine Freude.

"Ford Escort - Der Siegertyp" von John Davenport und Reinhard Klein ist bei McKlein Publishing erschienen, 264 Seiten, ber 500 Fotos, ISBN 978-3-947156-08-5, Preis 59,90 . Bestellbar bei www.rallywebshop.com

Fr Liebhaber besonderer Ausgaben gibt es auch eine von Hannu Mikkola signierte, auf 250 Exemplare limitierte Sonderedition im Leinen-Schuber fr 129,90 .

Fotos: McKlein Publishing, Rezension: Rudi Seidel

unsere fachhandelspartner:

Falls Sie Interesse an unserem Partnerprogramm haben freuen wir uns über eine Nachricht an info@auto-und-modell.de.