Freitag, 6. Juni 2008

Aufgefrischt: Porsche 911 Carrera und Carrera 4

Mit dem Facelift des 911 stellt Porsche heute die nchste Generation der Elfer-Baureihe vor, die jetzt erstmals mit Benzin-Direkteinspritzung und einem Doppelkupplungsgetriebe angeboten wird. Vorerst erhalten nur der Carrera und der Carrera S das Facelift verbunden mit einer Leistungsspritze auf 345 PS beim Carrera und auf 385 PS beim Carrera S, der dank der Mehr-PS nun eine Hchstgeschwindigkeit von ber 300 km/h erreicht.

Doch die Porsche-Ingenieure konnten nicht nur die Leistung steigern, sondern auch den Kraftstoffverbrauch senken. Auch das Doppelkupplungsgetriebe (kurz PDK genannt) sorgt fr Kraftstoffeinsparung und so kommt das 911 Carrera Coupe auf einen Durchschnittsverbrauch von nur 9,8 Litern auf 100 km. Auch die S-Modelle verbrauchen jetzt deutlich unter 11 Liter und der CO2 Ausstoss sinkt damit um bis zu 15 Prozent.

Als weiteres Highlight ist jetzt auch erstmalig das Doppelkupplungsgetriebe PDK mit an Bord, das mit 7 Gngen aufwartet und schnelle Gangwechsel ermglicht und damit die Beschleunigungswerte verbessert, aber auch entspanntes Fahren im Automatikmodus zulsst.
Sie ersetzt die bisherige Tiptronic S und schaltet schneller als es mit dem Handschaltgetriebe mglich ist: So nimmt das Carrera Coupe mit PDK dem Carrera Coupe mit Handschaltung 0,2 Sekunden ab und beschleunigt in 4,5 Sekunden auf 100 km/h. Auerdem ist als Sonderausstattung im Sport Chrono Plus Paket eine Launch-Control integriert, die fr den perfekten Start aus dem Stand sorgt ohne zu viel Kraft durch durchdrehende Reifen zu verlieren.

Auch uerlich hat sich einiges getan, so wurden Front- und Heckpartie vllig neu gestaltet und mit LED-Technik ausgestattet. Vorne sind die Lufteinlsse grer geworden und ein LED-Tagfahrlicht sitzt auerhalb der Scheinwerfer und sorgt fr ein markantes Lichtdesign bei Dunkelheit. Die Heckleuchten wurden ebenfalls neu gestaltet und laufen jetzt spitz zu, auch hier setzt Porsche nun auf LED-Technik und so wird auch das Heck bei Dunkelheit unverwechselbar.

Die Allrad Modelle Carrera 4 und Carrera 4S sind uerlich an der Reflektorblende zwischen den Heckleuchten zu erkennen, wie auch der Carrera 4S der Modellgeneration 996 sie trug.
Auerdem ist die Heckpartie der Allrad-911er um 44 Millimeter breiter als die der heckangetriebenen Modelle und auch unter dem Blech fanden Neuerungen Einzug. Neben den Neuerungen der Carrera Modelle wurde das Allrad-System der Carrera 4 Modelle berarbeitet und das elektronisch gesteuerte PTM (Porsche Traction Management), das schon aus dem 911 Turbo bekannt ist, ersetzt das bisherige Allrad-System, das mit Visco-Lamellenkupplung arbeitete.

Ab dem 5. Juli wird das Facelift des 997 zu Preisen ab 83.032 (911 Carrera) beim Hndler stehen, die Carrera 4 Modelle folgen am 25. Oktober 2008 zu Preisen ab 89.577 fr den 911 Carrera 4.

Fotos: Porsche und UnitedPictures
Text: Oliver Meyer

unsere fachhandelspartner:

Falls Sie Interesse an unserem Partnerprogramm haben freuen wir uns über eine Nachricht an info@auto-und-modell.de.