Montag, 25. September 2017

Historische Fleissarbeit: Vergessene Autos - Erloschene deutsche Marken von Halwart Schrader bei Motorbuch

Halwart Schrader, inzwischen schon ber 80 Jahre alt und einer der profiliertesten Automobilhistoriker, prsentiert bei Motorbuch seine neueste Arbeit. Schon in den 70er Jahren gehrten die vergessenen Automarken zu seinen bevorzugten Themen, die er als Herausgeber der Automobilchronik, Deutschlands erster Zeitschrift auf diesem Gebiet, bearbeiten konnte. Nun haben wir eine Art Lexikon ausgewhlter vergangener Hersteller vor uns, von Adler bis Zndapp findet man bekannte Marken wie Borgward, DKW oder Glas, aber auch selbst Autokennern vllig unbekannte Namen wie Diem, Joswin oder Scheibler, um nur einige zu nennen. Der Bogen spannt sich von der Motorkutsche der vorigen Jahrhundertwende bis zu spteren Versuchen wie Treser, Bitter oder Thurner. Die diversen Kleinwagenhersteller, vergangene Marken aus der ehemaligen DDR, aber auch manche LKW- oder Busproduzenten wie Krupp, Henschel und Bssing sind zu finden. Besonders reizvoll finden wir ein Kapitel ber wichtige Karosseriehersteller aus Deutschland, Namen wie z.B. Ambi-Budd, Authenrieth, Erdmann & Rossi, Glser, Spohn oder Voll & Ruhrbeck waren fr attraktive, qualitativ hochwertige Aufbauten verantwortlich. Natrlich musste der Autor eine Vorauswahl treffen, ein Kompendium aller jemals aktenkundig gewordener Firmen htte dieses Buch gesprengt.

Halwart Schrader widmet jedem der ausgewhlten Hersteller eine oder mehrere Seiten, je nach Laufzeit der Marke und vorhandenem Material, was bei Firmen um 1900 sicherlich nicht einfach zu beschaffen war. Die Historie scheint gut recherchiert, ist unterhaltsam, aber informativ und seris geschrieben, mit einigen wichtigen technischen Daten garniert und damit absolut lesbar. Interessant, dass der Autor gerade bei lange vergangenen Marken die Existenz und den Standort der oft einzigen berlebenden Fahrzeuge erwhnt und oft auch im Bild zeigt. So ergibt sich eine Mischung aus historischen und zeitgenssischen Fotos, Ausschnitten aus Katalogen und Anzeigen, die grtenteils von guter Qualitt sind. Leider kann man das von der Textkorrektur nicht sagen. Bei einem Buch dieser Qualitt und Preisklasse htte man sich schon einen prziseren Korrekturlauf gewnscht. Ob man die kalenderhnlichen, doppelseitigen Fotos restaurierter Fahrzeuge wirklich gebraucht htte, oder ob damit nur das Buch aufgeblht wurde, darf man auch fragen. Aber, genug der Kritik, als Fazit wre zu sagen, dass Halwart Schrader uns einen unterhaltsamen, aber auch historisch hoch interessanten Streifzug durch die deutsche Automobilgeschichte bietet. Ob man von vorne nach hinten liest, oder sich erst einmal seine Favoriten kapitelweise auswhlt, bleibt dem Leser berlassen, auf jeden Fall bekommt man eine sehr schne Lektre fr die kommenden, langen Winterabende, vor allem, wenn man sich auch fr die Frhgeschichte des Automobils begeistern kann. Und, wie es bei einem solchen Buch selbstverstndlich sein sollte, wurde auch ein Namensregister nicht vergessen.

Vergessene Autos - Erloschene deutsche Marken von Halwart Schrader ist beim Motorbuch Verlag erschienen, beschreibt rund 160 Auto- und Karosseriehersteller, 352 Seiten, 456 s/w- und 221 Farbbilder, ISBN 978-3-613-03996-4, Preis 69,- Euro.

Rezension: Rudi Seidel

unsere fachhandelspartner:

Falls Sie Interesse an unserem Partnerprogramm haben freuen wir uns über eine Nachricht an info@auto-und-modell.de.