Sonntag, 13. Mrz 2016

Pnktlich zum Genfer Autosalon - Katalog der Schweizer Automobil Revue 2016

Wie jedes Jahr seit 1947(!) verffentlicht die fhrende Schweizer Autopublikation im Frhjahr ihren Katalog. Noch vor den im Herbst erscheinenden Kompendien aus Deutschland und Frankreich bleibt die AR-Katalognummer das Standardwerk auf diesem Gebiet.

Neben der Prsentation der wichtigsten Neuheiten des Jahres und der auf Salons oder zu anderen Anlssen vorgestellten Studien enthlt die Katalognummer dieses Jahr zwei Artikel ber Zukunftsvisionen, einerseits Wasserstoffantriebe, andererseits autonomes Fahren, das ja schon bald Realitt sein soll! Die Testergebnisse des letzten Jahres und weltweite Verkaufsstatistiken vervollstndigen den ersten Teil, dem dann der Katalog der Weltproduktion mit ausfhrlichen technischen Daten folgt. Auffllig ist neben der Breite der Modellpaletten vor allem auch das strkere Auftreten der Marken aus Fernost und exzessiv aus China. Auch die alten und neuen Exklusivmarken wie z. B. AC, Bugatti, Koenigsegg, McLaren und viele mehr werden nicht vergessen, allerdings nimmt die AR von Veredlern, Bastlern usw. keine Notiz, da sind zum Beispiel die Katalogausgaben von L'Auto Journal oder L'Automobile aus Frankreich unterhaltsamer. Die Fotos im Katalog sind durchaus farbige Werksbilder, das Layout ist wie gewohnt konservativ. Leider zeigt auch die Katalognummer Schwchen im Text, eine ganze Menge Tippfehler wurden nicht beseitigt und die Vorspanntexte zu den einzelnen Modellen sind nicht aktualisiert. Bei Ferrari geht es z.B. bunt durcheinander. Beim LaFerrari steht dann: "Debt Mrz 2013, Salon Genf. Provisorische und unvollstndige Daten". Der F12 TdF soll in Genf 2012 debtiert haben, das stimmt nur fr das Basisfahrzeug, das gar nicht erwhnt wird usw. Solche Angaben lassen das Vertrauen in den Inhalt der Katalognummer leider schwinden.

Der Preis- und Kostenteil ist auf die Schweiz bezogen, als deutscher Staatsbrger und Nicht-Spitzenverdiener kann man davon wenig profitieren, dennoch gehrt die Katalognummer der Automobil Revue zu den Standardwerken in jeder automobilbezogenen Bibliothek.

Erwhnen mchte ich noch das Portal Zwischengas, wo man unzhlige Informationen aus alten AR-Ausgaben findet und, allerdings gegen Bezahlung, smtliche alten Katalognummern in pdf-Form einsehen kann.

In Deutschland wird der AR-Katalog vom Motorbuch-Verlag vertrieben, man bekommt ihn auch in gut sortierten (Bahnhofs-)buchhandlungen. Preis 49.00 EUR, 596 Seiten, ca. 1200 Abbildungen, ISBN 978-3-613-30811-4

Besprechung: Rudi Seidel

unsere fachhandelspartner:

Falls Sie Interesse an unserem Partnerprogramm haben freuen wir uns über eine Nachricht an info@auto-und-modell.de.