Samstag, 4. Februar 2012

Spielwarenmesse 2012 - Hot Wheels Elite

Bei Hot Wheels Elite setzt man in diesem Jahr auf zwei Programmlinien. Die im letzten Jahr erfolgreich eingefhrte "Cult Classics Collection" wird mit weiteren automobilen Film- und TV-Stars fortgesetzt, whrend man in der Ferrari-Linie spannende News nach Vorbildern aus Maranello prsentiert. Mit der exklusive Lizenz fr Ferrari-Miniaturen im Rcken, wird das Modellprogramm sinnvoll ausgebaut und es ist erfreulich zu sehen, dass die Qualittskurve der Neuheiten weiter nach oben zeigt.

Der Star der Neuheiten fr 2012 ist dabei fraglos der Ferrari 458 Italia GT2, den man im zweiten Quartal in den Handel bringen mchte. Der erfolgreiche GT-Rennsportwagen wird in schlicht roter Prsentationsvariante und in zwei attraktiven Rennlackierungen erscheinen. Beide Rennversionen sind bei den 24 Stunden von Le Mans 2011 an den Start gegangen, es handelt sich um den roten Renner von AF Corse und den "Hankook"-Ferrari des Farnbacher-Teams. Insbesondere der Letztere erscheint mir sehr reizvoll. Fr alle Modelle gilt, dass man hier eine wirklich sensationelle Detailierung bietet, welche die Renntechnik przise und aufwndig nachbildet. Rundum berzeugende Modelle, die groe Vorfreude wecken!

Dem Ferrari 458 Italia widmet man sich natrlich auch in der offenen Spider-Variante, die ja im vergangenen Jahr erst vorgestellt wurde. Die Linien sind przise getroffen - wie erwartet - und das gezeigte rote Muster war schon weitgehend serienreif, auch dieses Modell soll im zweiten Quartal in den Handel kommen. Zustzliche Farbvarianten sind in Wei und Schwarz geplant. Eine weitere Variante des 458 Italia steht dann mit der Challenge-Version ins Haus, die natrlich ebenfalls ber perfekt verkleinerte Renntechnik verfgt und schon als Vorserienmuster berzeugen konnte. Die rote Prsentationsvariante und eine weie Rennversion werden erscheinen, auch dieses Modell soll sptestens Mitte des Jahres in den Handel kommen.

Im Vorjahr konnte Hot Wheels Elite mit dem gelungenen Ferrari 250 GT SWB fr Freude sorgen, nun folgen auch die passenden Rennvarianten. Die silberne Version aus den 24 Stunden von Le Mans 1961 kennt man ja schon als CMC-Miniatur, Hot Wheels Elite bietet demnchst eine attraktive, preisgnstige Variante an. Wesentlich begehrter drfte hingegen die dunkelblaue Version aus der "Tourist Trophy" in Goodwood 1961 sein, die Stirling Moss am Steuer des Vorbildes souvern gewinnen konnte. Das Modell bildet die herrliche Rennberlinetta aus dem Rennstall von Rob Walker hervorragend nach und sorgt schon als Vorserienprototyp fr ein deutliches "Haben-Wollen"-Gefhl. Hoffentlich kann Hot Wheels Elite das Versprechen halten, dass auch dieses Traummodell noch in der ersten Jahreshlfte erscheinen soll!

Einem auergewhlichen Vorbild widmet man sich mit dem Ferrari Enzo, der als Testfahrzeug 2003 in Monza eingesetzt wurde. Der mattschwarze Bolide war dabei im Prinzip der Erlknig fr den spteren Maserati MC 12, auch dieses nicht gerade schne, aber interessante Vorbild wird von Hot Wheels Elite mit viel Liebe zum Detail umgesetzt. Der neu angekndigte Ferrari 355 hingegen war nur als sehr frhes Muster zu sehen, mit diesem Modell ist erst in der zweiten Jahreshlfte zu rechnen. Positiv war festzustellen, dass man die Form gut getroffen hat, ber die Detailierung konnte man natrlich noch keine Aussagen treffen. Aus dem vergangenen Jahr stehen ja noch die geschlossenen Varianten des Ferrari 512 S aus, diese sind jetzt unterwegs in den Handel (die erste Variante ist bereits eingetroffen und wird demnchst bei uns vorgestellt). Ebenfalls noch ausstehend ist der Dino 308 GT4 aus dem Fahrzeugpark von Elvis Presley, auch dieser ist nun vollendet und wird bereits ausgeliefert. Varianten in anderen Farben werden noch in diesem Jahr folgen. In der "Elite Special Edition"-Serie erscheinen in diesem Jahr der Ferrari FF in edlem Rotmetallic und der Ferrari 458 Italia GT2 als Prsentationsversion.

In 1:43 wird man natrlich auch den 458 Italia GT2 bringen, dieselben Varianten wie in 1:18 sollen hier erscheinen. Das Muster machte einen sehr gelungenen Eindruck. Spter im Jahr sollen Ferrari 250 LM als schlicht rote Variante und als "Maranello Concessionaires"-Version aus den 24 Stunden von Le Mans 1963 erscheinen, der auf der Messe gezeigte Le-Mans-Sieger taucht im Katalog nicht auf. Der Ferrari F40 LM kommt nun auch in 1:43, rote Prsentationsversion und blaue "Pilot"-Variante aus Le Mans sind geplant. Der Ferari 458 wird natrlich auch in 1:43 sowohl als Spider, wie auch als Challenge-Variante erscheinen, diese beiden Modelle waren noch nicht als Muster zu sehen. Im Rahmen der "Monography Collection" mit den F1-Fahrzeugen eines bestimmten Fahrers ist in diesem Jahr Nigel Mansell an der Reihe, die Reihe der Weltmeister-Ferrari wird um weitere Wagen von Herrn Schumacher und den 2007er Siegerwagen von Kimi Rikknen ergnzt.

Die "Cult Classics Collection" bietet fr 2012 zunchst den Ecto 1A-Cadillac aus "Ghostbusters 2" in 1:18 und 1:43, gegenber dem bekannten Modell wurde die Dachbeladung vorbildgerecht gendert. Aus dem TV-Program der 80er Jahre rollt hingegen K.I.T.T. an, der "Knight Industries Two Thousand". Jener sprachbegabte Pontiac, der seinen Fahrer David Hasselhoff alias Michael Knight darstellerisch stets an die Wand spielte, kommt in 1:18 und 1:43. Das Muster deutet eine aufwndige Gestaltung an, "Knight Rider"-Fans drfen sich freuen! Man will in 1:18 sogar das berhmte rote Lauflicht an der Frontpartie funktional umsetzen. Ebenfalls aus den 80er Jahren stammt natrlich auch die DeLorean-Zeitmaschine, mit der Marty Mc Fly und Doc Brown komische und spannende Abenteuer in der legendren "Zurck in die Zukunft"-Trilogie erlebten. Das Modell erscheint in 1:43 und bildet die Version aus dem ersten Film nach, natrlich inklusive Fluxkompensator. Ganz aktuelles Kino gibt es hingegen mit dem Batpod aus dem dritten und letzten Batman-Film von Christopher Nolan, der im Sommer unter dem Titel "The Dark Knight Rises" in die Kinos kommen wird. Das filigrane Kampfgefhrt steuert Batman mit seinen Schultern und das Modell wei mit aufwndiger Gestaltung zu berzeugen, in 1:18 wie auch in 1:43. Ein weiteres Gefhrt des "dunklen Ritters" steht dann noch mit dem Batmobil aus Tim Burtons Film aus dem Jahre 1989 an, das nun auch in 1:43 erscheinen wird.

Text und Fotos: Georg Hmel

unsere fachhandelspartner:

Falls Sie Interesse an unserem Partnerprogramm haben freuen wir uns über eine Nachricht an info@auto-und-modell.de.