Sonntag, 3. April 2011

Mit zwei echten Neuheiten - Modellautos auf der Techno Classica 2011 in Essen

Die weltgre Messe fr klassische Automobile ist in jedem Jahr Pflichtprogramm fr mich, das Angebot an herrlichen Klassikern und Automobilia sucht einfach seinesgleichen. Zudem zeigen auch einige Modellautohersteller immer wieder Prsenz auf der Techno Classica und stellen dem Publikum ihre Messeneuheiten vor. Die Zahl der vertretenen Hersteller geht zwar seit Jahren zurck, dieses Jahr stellte Revell nicht mehr in Essen aus, aber dafr gibt es auch immer wieder echte berraschungen - 2011 sogar zwei Premieren.

Ein sicherer Verkaufsschlager auf dem deutschen Markt wird da eine Sensation auf Initiative eines rhrigen Fachhndlers sein. Der Modellautoversender Modelissimo aus dem mnsterlndischen Senden prsentierte Handmuster des brandneuen BMW M1, den man in Kooperation mit Norev auf den Markt bringen wird. Die Farben Rot und Wei wird es ab Sommer exklusiv bei Modelissimo geben, in weiteren Farben wird der M1 dann spter auch in den sonstigen Fachhandel kommen. Die in Essen gezeigten Muster waren bereits sehr vielversprechend. Alle Tren und Hauben werden sich ffnen lassen, die Klappscheinwerfer funktionieren. Leider war ein Blick unter die Hauben noch nicht mglich, aber schon die Auendetailierung konnte bei den frhen Mustern berzeugen. Bis zum Erscheinen werden noch die schwarzen Akzente am Frontspoiler, an der Seite und am Heck folgen, die Felgen werden berarbeitet und die Ballonreifen gegen realistische Exemplare getauscht. Auch die Bodenfreiheit des gefederten Fahrwerks will Modelissimo noch realistischer gestalten lassen. Bereits jetzt konnte aber die Gesamtform gefallen, die ein Spitzenmodell erwarten lsst. Ich freue mich schon darauf, wenn diese klaffende Marktlcke im Sommer endlich gefllt wird!

Eine weitere echte berraschung gab es bei AutoArt zu sehen. In Nrnberg kndigte man ja bereits den Alfa Romeo 33 TT 12 Rennsportwagen an, aber vllig berraschend zeigte man jetzt in Essen ein schon weit fortgeschrittenes Muster des Alfa Romeo Tipo 33 Stradale Prototyps - fr viele Fans (mich eingeschlossen) einer der schnsten Alfa berhaupt. Das Modell bildet den im Alfa-Museum in Arese stehenden Prototypen przise nach - wovon man sich in Essen wunderbar berzeugen konnte, das Vorbild stand nmlich auf dem Alfa-Messestand. Die Detailierung bewegt sich auf hchstem Niveau, die Optik sitzt wie angegossen. Mit viel Glck knnte das Modell noch in diesem Jahr in den Handel kommen, ich drcke beide Daumen! Ansonsten waren in den Vitrinen die meisten der Nrnberger Messeneuheiten zu finden, wobei besonders die zahlreichen Varianten des Lamborghini Murcilago groe Beachtung fanden.

Bei CMC gab es den Bugatti T57 Atlantic in vollendeter Form zu sehen, die Auslieferung soll wohl im Mai erfolgen. Die Qualitten des Modelles haben wir bereits in unserem Messebericht ausgiebig gewrdigt, jetzt bin ich gespannt, wann das Prachtstck bei uns im Fotostudio parken wird. Faszinierende Details im berflu bietet natrlich auch der Fiat Bartoletti Renntransporter der Scuderia Ferrari, der in Essen natrlich nicht fehlen durfte und bei den Besuchern fr Begeisterung sorgte. Erstmals in vorbildgerechter Gestaltung waren die beiden Mercedes W154 aus dem Jahre 1938 zu sehen, deren Vorbilder der Brite Richard Seaman steuerte. Der Siegerwagen des GP Deutschland trgt nun due korrekte grne Khlermaske, das T-Car aus dem Frankreich-GP wirkte ebenfalls bereits serienreif. Die beiden limitierten Modelle werden im Laufe des Jahres in den Handel kommen.

Schuco zeigte seine neuen 1:18-High-End-Modelle, wie z.B. den prchtigen Porsche 550 Spyder, der bei den Klassikerfans in Essen ebenso gut angekommen sein drfte, wie das Muster des VW T1 Samba-Busses. Wirklich Neues gegenber der Messe in Nrnberg gab es hier allerdings nicht zu sehen, wie in jedem Jahr bot Schuco aber ein Sondermodell an. Fr 2011 handelte es sich hier um den Porsche 907 in der Targa Florio-Version von Hans Herrmann und Jochen Neerpasch in verschmutzter Ausfhrung. Leider war dieses streng limitierte Modell am Samstag bei meinem Besuch schon lngst ausverkauft... Bei Minichamps gab es einen Querschnitt der Messeneuheiten zu sehen, natrlich hatte man besonderen Augenmerk auf Modelle nach klassischen oder Youngtimer-Vorbildern gelegt. leider hatte man den wunderbaren Bentley S-Type Continental in Aachen gelassen, aber auch so war genug Interessantes zu entdecken, Auch hier gab es ein Sondermodell, eine limitierte silberne Variante des Bitter CD mit Aufdrucken.

Text und Fotos: Georg Hmel

unsere fachhandelspartner:

Falls Sie Interesse an unserem Partnerprogramm haben freuen wir uns über eine Nachricht an info@auto-und-modell.de.