Sonntag, 6. Februar 2011

Spielwarenmesse 2011 - Minichamps 1:18

Bei Minichamps fllt die Liste der Neuankndingungen in diesem Jahr sehr berschaubar aus, was aber angesichts der gewaltigen Liste von nicht ausgelieferten "Altlasten" aus den Vorjahren mehr als sinnvoll ist. Somit konzentriert man sich primr darauf, endlich in den Handel zu bringen, worauf der Sammler schon seit Jahren wartet. Allerdings gibt es auch die eine oder andere echte Neuheit und manche davon sind echte berraschungen!

Eine solche berraschung ist sicher das 1:18-Modell der Porsche-Studie 918 Spyder, das wir als schon recht fortgeschrittenes Muster betrachten konnten. Der Hybrid-Sportwagen mit dem sensationellen Verbrauch (dank kreativer Rechnung...) und der faszinierenden Optik wird zwar nur mit ffnenden Tren umgesetzt, kann aber dennoch begeistern. Ob unter den Hauben des Vorbildes etwas zu finden ist, wei man ja auch nicht so genau... das schicke Design jedenfalls bildet Minichamps gekonnt nach und kann auch mit einem filigran bedruckten Innenraum punkten. Auch an die zahlreiche Fraktion der Porsche-Fans richtet man sich mit dem fast serienreifen Modell des 911 Carrera RS mit Entenbrzel-Spoiler und "Carrera"-Schriftzgen. Im Katalog trgt er grne Akzente, das Messemuster hingegen war in Blau gehalten. Wie auch immer, die Form erscheint gelungen und auch die Details wussten zu berzeugen. Man darf gespannt sein, wann der sportliche Zuffenhausener im Handel eintreffen wird und denkt besser nicht darber nach, ob diese Doppelentwicklung nach dem gelungenen AutoArt-Modell noch Sinn macht. Schn aussehen tut er jedenfalls!

Schon seit Jahren sind die beiden Ford Escort II in RS- und RS 2000-Ausfhrungen Gste auf dem Minichamps-Messestand. In diesem Jahr sahen sie wieder ein wenig weiter gediehen aus und sollen hoffentlich noch 2011 in den Handel finden. Auch diese Modelle konnten optisch berzeugen, aber Innenraum und Motoren vertragen sicher noch ein wenig Feinschliff. Den modernen Nachfolger Focus RS 500 gab es leider noch nicht zu sehen. Erst 2010 angekmdigt, geht nun auch der Ur-Land Rover aus dem Jahre 1948 seiner Vollendung entgegen. Ein Vorserienmuster aus noch nicht korrekt eingefrbten Probespritzungen konnten wir schon bewundern, es verspricht uns ein sehr fein gestaltetes Modell dieses berraschend kleinen Hardcore-Offroaders. Der karge Innenraum und der Motor werden mit zahlreichen Teilen nachgebildet und auch das Fahrwerk setzen die Aachener sehr detailiert um. Ein Modell, auf das ich mich sehr freue!

Die im letzten Jahr begonnene Serie mit Modellen des Bugatti Veyron scheint am Markt trotz fehlenden Spoilers gut angekommen zu sein und wird mit zahlreichen weiteren Varianten fortgesetzt. Die vier "Edition Centenaire"-Modelle in historischen Rennfarben kommen ebenso, wie eine schwarze Variante des offenen "Grand Sport". Auch die noch etwas schnellere Variante "Supersport" soll kommen, allerdings war noch kein Muster in Nrnberg zu sehen. Neue Varianten sind auch von Mercedes SL AMG Black Series, Citroen 2 CV (als hbsche Charleston-Ente) und den verschiedenen modernen Bentley-Typen in der Pipeline.

Bei den Rennsportlern kommt endlich eine Werks-Variante des Opel Omega 3000 aus der DTM und den BMW M1 konnten wir in "Ja zum Nrburgring"-Lackierung bewundern. Ein sehr schnes Modell, bei dem eine Vorbestellung beim Hndler Ihrer Wahl sicher ratsam sein drfte! Den aktuellen BMW M3 GT2 konnten wir leider noch nicht entdecken, dafr gab es einen kleinen Ausblick auf die zu erwartenden Formel 1-Modelle der abgelaufenen Saison, bei denen natrlich besonders das Auto von Weltmeister Sebastian Vettel hei erwartet werden wird!

Den Hhepunkt des Minichamps-Standes fr 1:18 stellte fr mich aber der traumhafte Bentley Type-R Continental aus dem Vorbildbaujahr 1954 dar. Das trotz seiner enormen Ausmae sehr elegante Coup gefiel mit perfekten Formen und seinen zahlreichen Chromdetails. Das gezeigte Vorserienmuster wird sicherlich im Detail noch berarbeitet werden, aber die Basis scheint schon einmal gut gelungen. Ich hoffe, dass Minichamps dieses herrliche Stck britischer Autotradition noch in diesem Jahr in den Handel bringen kann, auch, wenn es sicher nicht zu den preisgnstigen Angeboten gehren wird!

Zu diesen zhlt sicher auch die bereits 2010 angekndigte und erstmals gezeigte Feuerwehr-Drehleiter auf Mercedes O6600 nicht. Jetzt scheint sie weitgehend vollendet und glnzt mit perfekten Details und der schieren Gre ihrer ausziehbaren Leiter. Ein Spitzenmodell der Aachener Modelleure steht da ins Haus, wenn man genug Platz finden kann...

Leider haben wir eine ganze Reihe an Modellen nicht entdecken knnen, die man uns schon seit Jahren verspricht. Keine Spur von Ford Capri Turbo Gr. 5, Opel Commodore Steinmetz und auch den im letzten Jahr fast fertigen Alfa Romeo 8C 2900 B Lungo fanden wir nicht mehr.

Text & Fotos: Georg Hmel

unsere fachhandelspartner:

Falls Sie Interesse an unserem Partnerprogramm haben freuen wir uns über eine Nachricht an info@auto-und-modell.de.