Sonntag, 7. Februar 2010

Spielwarenmesse 2010 - Sunstar

Das Highlight des Sunstar-Programmes 2010 fr die deutschen 1:18-Sammler war auf dem Messestand leider nicht zu entdecken: Der Opel Ascona 400 als Rallyeversion steht zwar im Katalog, aber ein Muster gab's nicht zu sehen. Schade, aber wir haben dennoch die Hoffnung, dass der Opel noch in diesem Jahr die Rallyemodelle im Sunstar-Programm bereichert.

In 1:18 setzt Sunstar ansonsten in erster Linie auf amerikanische Typen. Ganz neu wird der Oldsmobile 98 als geschlossenes Cabriolet angekndigt, aus dem gleichen Baujahr 1959 stammen auch Pontiac Bonneville und Mercury Parklane, die beide als Hardtop-Coups neu erscheinen werden - und auch der Mercury Montclair wird nun mit Hardtop neu erscheinen. Der Nash Ambassador mit Pininfarina-Design kommt mit "Continental Kit" und als Polizeiversion, der ausgefallene Kaiser Henry J wird als Taxi und mit "Thrillcade"-Werbung erscheinen. neue Farben gibt es auch fr Lincoln Continental III Hardtop (jetzt in blau) und das Buick Limited Cabriolet, das nun in "Wells Fargo White" erstrahlen darf. Eine Formneuheit ist auch der Ford Falcon Hard Top, den es in zwei Farbvarianten und als Rennversion geben soll - hier gab es leider kein Muster zu sehen. Zuletzt sollte auch auf den gewaltigen Pontiac Star Chief hingewiesen werden, der in neuer Farbgebung das Cabriolet der Schauspielerin Lucille Ball nachbildet. Sportlicher wird es mit den schon 2009 angekndigten Ford Mustang "Pro Stock" Dragstern, die nun endlich erscheinen sollen, und Michael Eisembergs gelben Mercury Cougar als Rennversion.

Die europische Autoszene findet natrlich auch Bercksichtigung, die einzige Neuheit ist der Fiat 124 Spider CSA, quasi die Straenvariante des Rallye-Spiders. In Rot oder Wei soll dieses Modell schon in den nchsten Monaten in den Handel kommen. Ansonsten sind nur Farbvarianten zu vermelden: Mercedes /8 Coup in Mittelblau und Anthrazitgrau. Mercedes 350 SL als schwarzes Hardtop-Coup oder rotes Cabrio mit geschlossenem Verdeck, Citroen DS19 als offenes Cabriolet in Dunkelrot - und dann steht da natrlich noch die aktuelle Version des LTI London Taxis aus.

Der grte Brocken in neuen Programm sind natrlich die Rallyefahrzeuge, deren es zahlreiche neue geben wird. Citroen Xsara, Ford Focus WRC, Subaru Impreza und Peugeot 307 WRC kommen in neuen Lackvarianten zur Vervollstndigung der zeitgenssischen Sammlungen, Lancia Delta Integrale, Audi Quattro und Ford Escort II sollen in ihren neuen Versionen die Fans von Rallye-Youngtimern begeistern. Natrlich drfen auch drei neue Varianten des Lancia Stratos nicht fehlen - darunter das Siegerauto der Tour der France 1980 von Darniche/Mah. Der bekanntermaen sehr gelungene Fiat 124 Abarth darf das Programm fr 2010 in drei schnen neuen Varianten bereichern - und dann kommt eben noch der Ascona.

Highlight des Sunstar-Messestandes war aber zweifellos der wunderschne Ur-Mini im groen Mastab 1:12, der als weier Morris Mini Minor und als roter Austin Se7en Deluxe erscheinen wird. Die Proportionen sitzen perfekt, die Details wunderbar. Natrlich klappt und ffnet alles, das kleine Motrchen wird beim Serienmodell hochdetailiert sein. Die perfekte Ergnzung zum ebenso gelungenen Mini von Premium Classixxs!

In 1:12 stellt man dem hervorragenden Kfer aus 2009 ein ebenso schnes Cabriolet zur Seite, das wahlweise in rot/schwarzem Zweifarbenlack oder in metallic beige kommt. Der Kfer als Limousine wird neu auch in dunkelrot geliefert und bekommt in hellblau ein funktionsfhiges Faltdach. Neue Farben gibt es auch fr den VW T1, den es als Samba-Bus in rot/schwarz geben wird, als Kombi in zweifarbig grnem Lack sowie als Feuerwehrfahrzeug. Der Morris Minor in 1:12 wird ebenfalls neu eingekleidet und erscheint als Cabrio in hellblau, als Traveller in wei (herrliches Modell brigens) und als Limousine im schrillen Lila des millionsten Morris Minor.

Text & Fotos: Georg Hmel

unsere fachhandelspartner:

Falls Sie Interesse an unserem Partnerprogramm haben freuen wir uns über eine Nachricht an info@auto-und-modell.de.