Sonntag, 7. Februar 2010

Spielwarenmesse 2010 - Kyosho

Bei Kyosho stehen nach dem relativ ruhigen Jahr 2009 fr 2010 zahlreiche echte Neuentwicklungen an. Star der Kyosho-News drfte wohl die Renault Alpine A110 sein, den die Japaner in zwei Rallyevarianten auf den Markt bringen wollen. Endlich erscheint also ein hochdetailiertes Modell des Rallye-Klassikers, das Messemuster konnte mit feinen Scharnieren und sauberer Detailierung bereits gefallen. Zwei Versionen aus der Rallye Monte Carlo 1971 sollen zunchst kommen, es ist aber davon auszugehen, dass weitere Varianten folgen werden.

Eine weitere Formneuheit kommt mit dem Morgan 4/4, der sich deutlich vom bereits vor einigen Jahren erschienenen Morgan-Modell aus dem Hause Kyosho unterscheidet. Das rot/silberne Muster hat zwar mit der Farbgebung der Serienmodelle nichts zu tun, zeigt aber bereits die sehr detailierte Ausfhrung des knorrigen Briten. Als zweite Variante wird kyosho auch den Morgan Plus 4 Super Sport nachbilden, ebenfalls schon als frhes Muster auf dem Stand zu entdecken. Endlich neue Morgan-Modelle in 1:18, da wird eine Lcke gefllt, die viel zu lange klaffte! Ich wrde mich auch noch ber einen Morgan Aeromax freuen, liebe Kyosho-Entwickler...

Von der Insel stammt auch das Vorbild fr den Morris Mini Minor, der in drei Farben (Hellblau, Wei und Rot) demnchst lieferbar sein wird. Auch wenn Kyoshos Mini-Basismodell inzwischen nicht mehr das allerjngste ist, es ist immer noch ein schnes Modell. Schade nur, dass man diese Varianten nicht schon im letzten Jahr zum groen Mini-Jubilum fertig hatte. Der Mini ist auch noch als Polizeiauto zu erwarten. Auf den britischen Inseln bleiben wir auch mit den Austin Healey 3000 als Rennversion aus Le Mans und als Rallyevariante. Beide Modelle mussten vorbildgerecht modifiziert werden und die Messemuster wirkten serienreif - und sehr gelungen! Merkwrdig, dass sich Kyosho mit diesen Versionen so lange Zeit gelassen hat.

Die vier Ringe mit dem "Vorsprung durch Technik" werden in diesem Jahr auch wieder reichlich mit Kyosho-Modellen gewrdigt. Der Audi R8 5.2 FSi Quattro (die V10-Variante des R8) ist ja schon lngst als Audi-Hndlermodell erhltlich, in Schwarz und Silber wird die bislang strkste Variante von Audis Erfolgssportwagen in den Fachhandel kommen. Zudem wird im Laufe des Jahres auch der Audi R8 Spyder folgen, dieser soll in Hellblaumetallic und Silber die Audi-Sammlungen bereichern. Ein Messemuster gab es leider noch nicht, aber die zu erwartende Qualitt ist ja bekannt. Ebenfalls nur im neuen Katalog zu finden ist der Audi Q5. Das "kleine" Audi-SUV soll in Silber und in Wei erscheinen.

Italienische Sportwagentradition wrdigt Kyosho in diesem Jahr mit der brachialen Rennversion des Lamborghini Urraco. Lamborghinis Testfahrer Bob Wallace baute das rasante Gert, das allerdings nie in einem echten Rennen zum Einsatz kommen sollte. Das Kyosho-Modell trgt alle Modifikationen des Vorbildes, allerdings vermisse ich den groen Heckflgel, den Wallace auf das Vorbild montierte. In jedem Fall eine schne Ergnzung jeder Lamborghini-Sammlung. Ansonsten besteht das Sortiment fr 2010 in erster Linie aus Varianten. Lancia 037 Rally, Lancia Delta Integrale Evo und Lancia Stratos erscheinen in vielen schnen Lackierungsvarianten, fr Deutschland drfte dabei besonders Walter Rhrls "Wrth"-gesponserter 037 Rally interessant sein. Der lange Regensburger wird auch mit seinem Siegerwagen der Rallye Monte Carlo 1980 gewrdigt, dem Fiat Abarth 131 im blauen Fiat-Design. Der 131 soll auch in zwei Straenvarianten folgen.

Varianten bekannter Modelle gibt es auch von zahlreichen BMW- und Mini-Modellen, Mercedes-Varianten werden ebenso neu eingekleidet, wie der Porsche Boxster, den es sowohl als silberne Edition RS60 als auch als komplett weien Boxster S geben wird. Neue Farben gibt es auch fr die japanische Fraktion, der Nissan GT-R erscheint zudem als weies Fahrzeug mit "Nismo Club Sports Package". Na denn. Erfreulich ist das Wiedersehen mit dem Lotus Europa. der in drei Farben in das Kyosho-Programm zurckkehrt.

In 1:43 bietet Kyosho eine neue "High Grade Collection" mit Modellen an, deren Motorhauben und Kofferraumklappen sich ffnen lassen. Mit Nissan GT-R und dem klassischen Nissan Skyline 2000 GT-R werden japanische Interessen bedient, fr deutsche Kyosho-Fans hat man Versionen des Porsche 911 "G-Modells" im Programm: Porsche 911 Carrera 2,7, Porsche 911 SC und Porsche 911 Turbo sollen erscheinen, die attraktiven Muster machten schon Appetit auf mehr. Ansonsten stehen in 1:43 zahlreiche Rennvarianten nach japanischen Vorbildern ins Haus, der Mitsubishi Starion Gruppe A und der Mazda Savanna RX-7 in wilden Kriegsbemalungen seien da besonders hervorgehoben.

Zuletzt noch ein paar Worte zum Top-Thema im Vorfeld der Messe: Kyosho kehrt wieder in den Markt der Ferrari-Modelle zurck. Ausgerstet mit einer Direktlizenz des italienischen Sportwagenbauers prsentiert man eine neue "Ferrari High End Collection", erstes Modell ist der Ferrari 250 GTO, der nun ber Lederriemen fr die Sicherung der Motorhaube und einen klappbaren Tankdeckel verfgt. Vier Versionen sind angekndigt: ein schlicht-roter GTO, der silberne Wagen von Dumay/"Eld" aus den 24 Stunden von Le Mans 1963, der rote GTO von Tavano/Abate (Le Mans 1963) und das silberne Siegerauto der "Tour de France" 1964 von Bianchi/Berger. Schne Varianten eines schnen Modelles, auch in 1:43 kehrt der GTO zurck und wird als GT-Sieger von Le Mans 1962 (Nr.19 Noblet/Guichet), drittplatzierter Le Mans 1962 (Nr. 22 Beurlys/"Eld"), Sieger GT Le Mans 1963 (Nr. 24 Beurlys/Langlois van Ophem) und Sieger "Tour de France" 1964 (Bianchi/Berger) erscheinen. Diese Modelle sind gegenber dem bereits bekannten 250 GTO bis auf geffnete Luftschlitze an der Front unverndert. Der "High End"-Anspruch fhrt zu "High Price", die 1:18-Modelle werden bei ca. 200 Euro liegen, die 1:43 verdoppeln ihren Preis auf ca. 100 Euro. Ob diese Preise gerechtfertigt sind, muss jeder Sammler fr sich selbst entscheiden, Modelle zu CMC-Preisen ohne deutlichen Mehrwert hinterlassen zumindestens einen schalen Beigeschmack. Schn sind sie jedenfalls ohne Zweifel.

Text & Fotos: Georg Hmel

unsere fachhandelspartner:

Falls Sie Interesse an unserem Partnerprogramm haben freuen wir uns über eine Nachricht an info@auto-und-modell.de.