Sonntag, 7. Februar 2010

Spielwarenmesse 2010 - Hot Wheels Elite

Hot Wheels Elite hat aus den letzten Jahren inzwischen einen beachtlichen Ankndigungsrckstand aufgebaut, der in diesem Jahr endlich abnehmen soll, Deshalb hlt sich die Zahl der angekndigten echten Formneuheiten in Grenzen,, auf dem Messestand waren aber dennoch einige echte Neuerscheinungen zu bewundern - aber leider fehlte vom neuen Ferrari 458 Italia jede Spur.

Ganz neu fr 2010 ist eine Kollektion "Ferrari in Music", die Fahrzeuge bekannter Musiker nachbildet. Zu sehen waren Ferrari 512S von Nick Mason, Ferrari Enzo in Schwarz von Jamiroquai-Snger Jay Kay und der silberne Ferrari 250 GT Lusso von "Slowhand" Eric Clapton. ber die grundstzliche Idee dieser Serie kann man sicher streiten, aber die Modelle an sich sind attraktive Varianten, insbesondere der silberne Lusso weiss zu gefallen.

Der 512S ist auch noch in zwei Rennvarianten angekndigt und machte eine gute Figur. Das Elite-Modell scheint also die ideale preiswerte Alternative zu GMPs "High-End"-Modell des 512 zu werden. Motorsport-Fans drften auch an der Rennversion des Dino 246 GT Gefallen finden, das Muster konnte berzeugen. Alternativ wird auch die grne Variante vom Nrburgring 1971 erscheinen. Schon lnger warten wir auf den Ferrari 250 LM in Elite-Zuschnitt, dieser soll nun endlich 2010 in den Handel kommen. Drei Varianten standen auf der Messe und wirkten sehr ordentlich, besonders die rot/blaue Version von Maranello Concessionaires gefiel mir sehr. Es ist immer wieder erstaunlich, was sich aus den alten Bburago-Formen zaubern lsst! Der Ferrari F40 LM, den wir in blauer Form ja bereits besprochen haben, ist nun auch in Rot erhltlich, zustzlich soll es eine weie "Totip"-Variante geben. Das Modell des limitierten Sonder-Ferrari 599 XX scheint hingegen noch lnger auf sich warten zu lassen, auf dem Messestand war kein Muster zu finden.

In Punkto Straen-Ferrari will Hot Wheels Elite mit Farbvarianten des wunderbaren 410 Superamerica aus dem Vorjahr glnzen. Das rotmetallicfarbene Muster sorgte zumindestens bei mir fr dringende Kaufwnsche, eine goldene Variante ist in Planung. Endlich soll nun auch der Ferrari 612 Sessanta in den Handel kommen, das Auto, mit dem Ferrari in 1:1 das sechzigjhrige Firmenjubilum wrdigte. Bislang nur als teures "Super-Elite"-Modell zu bekommen, wird der Sessanta nun in rot/schwarzem Lack in den Fachhandel kommen. Ebenfalls serienreif schien der Ferrari 308 GTS zu sein, der zumindestens im Innenraum bessere Details als das Kyosho-Pendant zu bieten hatte. Aus dem Vorjahr angekndigt soll nun der Ferrari Mondial 3.2 ebenfalls den Weg in den Handel finden, das Facelift des Vorbildes wurde auch in 1:18 konsequent und vorbildgerecht umgesetzt. Von den weiteren Straen-Ferrari wie z.B. dem California Spider oder eben dem 458 Italia waren leider keine Muster zu sehen, die Wartezeit drfte hier also noch etwas lnger ausfallen.

Auch in 1:43 wird das Programm vielfach ausgebaut. Der Akzent liegt in erster Linie auf Modellen nach Formel 1-Vorbildern. So wird es eine Edition der Ferrari-Fahrerweltmeister-Autos geben, in der 500 F2 (Ascari 1952 & 1953), D50 (Fangio 1956), 246 F1 (Hawthorn 1958), 156 F1 (Hill 1961), 158 F1 (Surtees 1964) und 312 T (Lauda 1975) erscheinen werden. Berhmte und beliebte Fahrerpersnlichkeiten wrdigt man mit Serien zu Gilles Villeneuve (312 T2, 312 T3, 312 T4, 312 T5, 126 CK und 126 C2), Mario Andretti (312 B, 312 B2, 126 C2) sowie Jean Alesi (642 F1, 643 F1, F92a, F93 A, 412 T1, 412 T2). Natrlich werden auch die neuen Fahrzeuge der Scuderia Ferrari der Saison 2010 erscheinen.

Der Ferrari 599 XX kommt auch in 1:43 und wirkte bereits recht fertig. Ebenfalls einen serienreifen Eindruck hinterlieen die Ferrari 430 GT2-Varianten, die nun endlich in den Handel kommen drften und rundum gefallen konnten. Mit dem Ferrari 330 P4 wird zudem einer der schnsten Rennsportwagen aller Zeiten in das Hot Wheels Elite-Programm Einzug halten, vorbildgerechte Rennversionen sind ebenfalls unterwegs.

In 1:43 widmet sich Hot Wheels Elite in letzter Zeit ja auch verstrkt dem Ferrari-Rivalen Lamborghini und will nun endlich das Lamborghini Miura Concept ausliefern (vereinzelt bereits im Handel erhltlich). Neben dem Retro-Renner stehen auch Lamborghini LP640 und LP670-4 Superveloce bereit, ersterer schien bereits vollendet zu sein, der Superveloce hingegen konnte nur als 1:1er auf dem Messestand die Blicke auf sich ziehen.

Zuletzt sollte noch die Super-Elite-Serie erwhnt werden, die ebenfalls Zuwachs erhlt. Auf der Messe zeigte man den Dino 246 GT (mit Scheinwerferabdeckungen) und einen herrlichen 410 Superamerica in dunkelrot-metallic mit schwarzem Dach. Intensive berprfungen, welche Details gegenber dem normalen Elite-Modell verbessert wurden verliefen zwar ergebnislos, aber bis zur Auslieferung kann da ja noch Einiges passieren.

Text & Fotos: Georg Hmel

unsere fachhandelspartner:

Falls Sie Interesse an unserem Partnerprogramm haben freuen wir uns über eine Nachricht an info@auto-und-modell.de.