Samstag, 1. Februar 2020

Spielwarenmesse 2020 | Goldvarg Collection 1:43

Der Argentinier Sergio Goldvarg ist sicherlich einer der international bekanntesten Sammler und Spezialist für das Modellautohobby, mit seiner Kollektion bekam er schon zweimal einen Eintrag in das Guiness Book of Records. Da er ein großer Verehrer amerikanischer Autos und deren Design ist, hat er bereits in den 80er Jahren in Argentinien eine kleine Produktion von Weißmetallmodellen in 1:43 auf die Beine gestellt, diese Miniaturen waren für die Zeit sehr gut und gefragt. Aufgrund von wirtschaftlichen Schwierigkeiten in Südamerika wurde die Produktion zuerst nach Großbritannien verlegt und dann ganz beendet. Aber seit kurzem gibt es wieder Modellautos unter dem Label Goldvarg Collection, natürlich nicht mehr in Weißmetall, sondern in Resin, die Fertigung geschieht derzeit in China, wie mir Sergio erzählte, denkt er aufgrund der aktuellen Probleme in Asien darüber nach, die Produktion nach Argentinien zu verlegen, sicherlich würde etwas Nationalstolz diese Entscheidung begünstigen.

Auf jeden Fall sind die Goldvarg-Modelle von sehr hohem Standard, es werden immer nur zwei Ausführungen bzw. Farbvarianten von je 250 Stück produziert. Preislich liegen die Autos bei ca. 100 Euro, also auf dem Niveau anderer Anbieter wie GLM, Kess usw. Die Vielfalt der angekündigten Neuheiten ist umwerfend, unser besonderes Augenmerk galt dem Ford F100 Pickup mit Gangway von den Pan American Airlines sowie dem Ford Falcon Sprint von der Rallye Monte Carlo 1963. Aber der Fan von US-Fahrzeugen aus den 50ern bis 70ern wird bei Goldvarg sicherlich fündig. Empfehlenswert auch die Website: www.goldvargcollection.com

Fotos: Georg Hämel, Text: Rudi Seidel

unsere fachhandelspartner:

Falls Sie Interesse an unserem Partnerprogramm haben freuen wir uns über eine Nachricht an info@auto-und-modell.de.