Mittwoch, 27. November 2019

Rhr 8 als Star der November-Neuheiten von Autocult

Auch im November liefert Autocult noch Neues fr sein Kuriosittenkabinett aus. Wir stellen die Modelle kurz vor: (Es ist zu beachten, dass die gelieferten Fotos noch Prototypen zeigen, wie vor allem beim Ferrari zu sehen ist, unter der Heckscheibe kann man die Bezeichnung lesen. Bis zur Produktion drften noch einige Korrekturen eingeflossen sein.)

Rhr 8 F Stromlinienlimousine Authenrieth 1933

Der Ingenieur Hans Gustav Rhr brach bereits mit seinem 1928 prsentierten ersten Auto mit den Traditionen des Automobilbaus, statt eines Leiterrahmens und Starrachsen gab es bei ihm bereits einen Stahlblech-Plattformrahmen und Schwingachsen, dazu einen Achtzylinder-Reihenmotor. Leider blieb der Erfolg aus und 1930 gingen die Rhr-Werke erstainmal in Konkurs, dank der bernahme durch eine Schweizer Finanzgruppe ging es bald weiter. 1933 wurde dann mit dem 8 F der Hhepunkt der Firmengeschichte prsentiert, mit einem von Ferdinand Porsche konzipierten Reihenachtzylinder von 3,3 Liter Hubraum war das ein sehr feines Auto. Die Produktion dieser Liebhaberfahrzeuge blieb unrentabel und so schlossen die Werkstore 1935 entgltig. Mit der von Authenrieth karossierten Stromlinienlimousine schafft Autocult gewissermaen ein Denkmal fr diese kleine, feine deutsche Autofabrik.

MG Mini M-Type 1963

Zum 60-jhrigen Jubilum des Original-Mini mchte auch Autocult ein Modell beitragen und hat tatschlich ein noch nicht miniaturisiertes Vorbild entdeckt, das allerdings im Prototypenstadium verblieb. Wie beim Wolseley Hornet und beim Riley Kestrel wollte man mit dem MG Mini eine weitere Luxusversion schaffen. Auch hier kam eine traditionelle Khlermaske zum Einsatz, allerdings sparte man sich das verlngerte Stufenheck , der MG sollte etwas sportlicher wirken. Wie gesagt, blieb es beim Projekt.

Neretti 1964

Roland d'Ieteren, Spross der Familie, die VW und Porsche nach Belgien importierte, hatt die fixe Idee, ein sportliches Fahrzeug fr die Produktion in Mexiko zu entwickeln. Auf ein VW-Chassis sollte eine recht flotte Kunststoffkarosserie gestlpt werden, die von dem Belgier selbst entworfen wurde. Das Projekt kam nicht in die Gnge, es blieb bei einem Prototyp, der heute noch existiert.

Porsche Experimental Prototyp 1985

Geht's noch schrger? Dieses Fahrzeug wurde von Porsche fr die Erprobung verschiedener Antriebskomponenten, man konnte diverse Module austauschen und so selbst das Triebwerk vorne oder hinten einbauen. Die Karosserie zeigt die Verwendung diverser Serienteile und macht klar, dass Design keine groe Rolle spielte. Fr Hardcore-Porsche-Fans ist dieses Auto sicherlich interessant.

Ferrari 365 GTB4 Daytona Prototyp 1967

Dieses Modell zeigt, dass die Grundform des Nachfolgers des 275 GTB4 bereits feststand, man aber noch mit der Frontgestaltung experimentierte. Die scheinwerfer erinnern stark an den Vorgnger, bis zur Glasleiste mit den integrierten Leuchteinheiten dauerte es noch, und fr die USA musste man mit Klappscheinwerfern nachbessern.

Saab Quantum III 1963

Ein gewisser Walter Kern hatte die Idee, in den USA Renn- und Sportwagen mit der Technik der schwedischen Saab-Modelle zu bauen. Letztlich blieb es aber beim Versuch, dennoch ist der kleine Quantum III ein netter Roadster.

Fotos: Autocult, Text: Rudi Seidel

unsere fachhandelspartner:

Falls Sie Interesse an unserem Partnerprogramm haben freuen wir uns über eine Nachricht an info@auto-und-modell.de.