Samstag, 2. Februar 2019

Spielwarenmesse 2019 | Autoart 1:18, 1:12

Da arbeitet man sich bei AUTOart seit Jahren an den exklusivsten und leistungsstrksten Supersportwagen der Autowelt ab und dann drcken sich die Messebesucher wegen eines weitgehend erfolglosen Rallyeboliden aus den 1980er Jahren die Nasen platt! Der Audi Quattro S1 aus der wildesten Zeit der legendren Gruppe B war eines der grten Highlights am AUTOart-Stand, das 1:18-Modell kommt fein detailliert zunchst als Version der Rallye Monte Carlo 1986 natrlich mit Rhrl / Geistdrfer an Bord. Alles lsst sich ffnen, Motor und Innenraum bieten gewohnt hohe AUTOart-Qualitt.

Fr Supersportwagen-Fans drfte der Koenigsegg Regera sicher ein Highlight sein, der ultraschnelle Schwede kommt als Miniatur in Top-Qualitt mit aufwndigem Motor mit feiner Radaufhngung. Sehr schn auch die rotmetallic gehaltene Lackierung, weiter Farbvarianten wird es natrlich geben. Der McLaren 720S wirkt vollendet und wird somit hoffentlich bald zur Auslieferung anstehen. Auch der Pagani Huayra BC wirkt bereits serienreif. Der Lamborghini Centenario Roadster berzeugt schon als Muster mit aufwndiger Darstellung der Carbonkarosserie, durch die schiere Gre konnte der Lamborghini Huracan Performante in 1:12 begeistern, bei dem auch die matte Lackierung sehr gelungen wirkte.

Viele neue Ford stehen in diesem Jahr an. Der Ford GT kommt sowohl als Straenvariante wie auch als Le-Mans-Sieger aus der GTE-Klasse. Neben den ganzen Supersportlern wirkt der Ford Focus RS geradezu bieder, aber auch hier zieht AUTOart alle Register der Detaillierung und wird damit alle Freunde sogenannter "Hot Hatches" sehr glcklich machen. Auch Aston Martin spielt immer eine groe Rolle im AUTOart-Programm, der Vulcan war bereits im letzten Jahr zu sehen, fr dieses Jahr hatte man den DB11 in serienreifer Form mitgebracht. Von den Neuankndigungen DBS Superleggera und dem aktuellen Vantage waren leider noch keine Muster zu sehen, da wird man also noch etwas Geduld mitbringen mssen. berraschend kndigte man im letzten Jahr den Jaguar E-Type Lightweight neu an, in diesem Jahr war ein Muster zu sehen. Man orientiert sich da an den als "Recreations" neu bei Jaguar produzierten Lightweight-E-Types und zeigte ein wunderbar detailliertes und erstklassig proportioniertes Modell, das hoffentlich auch in diesem Jahr zur Auslieferung kommt.

Die Dodge Viper ACR ergnzt logisch die US-Supersportler im AUTOart-Programm, die neu angekndigten Challenger wurden noch nicht als Muster gezeigt. Bereits aus dem Vorjahr ist der Bugatti Chiron bekannt, der nun auch in 1:12 kommen soll und in verschiedenen Varianten in 1:18 endlich erscheinen wird. Ein hervorragend gestaltetes Modell, die Chiron-Sport-Variante wird folgen. Natrlich sollen auch die japanischen Neuheiten nicht vergessen werden, in Nrnberg wurden Honda Civic Type-R und Lexus 500h als Muster gezeigt. In der Neuheitenbersicht werden noch zahlreiche weitere Modelle verschiedenster Hersteller angekndigt, die allerdings allesamt nicht als Muster zu sehen waren. Auf McLaren Senna, Suzuki Jimny, Pagani Huayra Roadster Lamborghini Urus oder die verschiedenen Lamborghini Diablo wird man also noch ein wenig warten mssen.

Text & Fotos: Georg Hmel

unsere fachhandelspartner:

Falls Sie Interesse an unserem Partnerprogramm haben freuen wir uns über eine Nachricht an info@auto-und-modell.de.