Sonntag, 4. Februar 2018

Spielwarenmesse 2018 | Top Speed 1:18

Eine wahre Neuheitenflut entfesselt Top Speed, das Label fr Resinemodelle im Hause TSM. Nachdem es in der Vergangenheit immer ein wenig Verwirrung gab, welche Modelle nun zu TSM und welche zu Top Speed gehren, wird nun sukzessive alles an Resinemodellen in 1:18 unter dem Top-Speed-Label erscheinen. Und in Nrnberg wurde gleich mchtig auf den Putz gehauen, Reihen von Vitrinen waren mit Mustern aus dem Top-Speed-Programm gefllt - und dabei war das noch nicht einmal alles and Grundtypen, die im neuen Katalog enthalten sind!

Brandaktuell zeigt sich Top Speed mit dem gerade erst prsentierten Aston Martin Vantage, der in mehreren Farbvarianten erscheinen wird. Der Aston Martin Vulcan bekommt das "AMR"-Upgrade fr noch mehr kaum beherrschbare Power. DB11 und Vanquish Zagato sind bereits bekannt, der DB11 bekommt auch noch sein offenes Pendant zur Seite gestellt, fr den Vanquish Zagato kommt auch noch die formal interessante "Shooting Brake"-Variante - diese Modelle waren allerdings noch nicht als Muster zu sehen. Edle britische Sportwagen gibt es auch von Bentley, der neue Continental kommt von Top Speed und auch die GT3-Rennversion wird erscheinen. Den Continental gab es allerdings erst als sehr frhes Muster zu sehen.

Das McLaren-Programm deckt Top Speed komplett ab und so darf auch der jngst prsentierte McLaren Senna nicht fehlen. Auch da gab es nur ein frhes Muster, das aber schon auf feine Details und hohe Qualitt schlieen lie. Der McLaren 720S ist schon ausgeliefert, da kommen weitere Farben. Der 570GT kommt, wie auch das offene Pendant 570S - und auch die Rennvariante 570GT4 wird in verschiedenen Versionen erscheinen. Ein besonderes Exemplar aus dem McLaren-Stall ist der "Ultimate Vision GT", ein wild geformtes Gert, das fr das Playstation-Spiel "Gran Turismo Sport" entwickelt wurde.

Fast genauso komplett bildet Top Speed das Sortiment von Horacio Paganis Edelschmiede ab. Von Varianten des Zonda bis hin zu verschiedenen Evolutionsstufen des Huayra verspricht Top Speed viele Generationen der italienischen Edelsportwagen mit AMG-Motor. Ebenfalls aus Italien kommt das Vorbild des Abarth 124 Spider. Die verschrfte Version des Fiat 124 Spiders kommt in verschiedenen Farbvarianten und als Rallyebolide. Neu sind auch die Modelle der aktuellen Alfa Romeo Giulia und des Alfa Romeo Stelvio. Hier bietet Top Speed preislich attraktive Alternativen zu den BBR-Modellen der selben Typen.

US-Sportwagen spielen bei Top Speed immer eine groe Rolle und auch da ist man sehr aktuell unterwegs. Der facegeliftete Ford Mustang steht bei Top Speed schon bereit, das Modell wurde in zwei Farben gezeigt und wirkte schon recht serienreif. Der Ford GT ist von Top Speed schon bekannt, nun soll auch endlich die Rennvariante ausgeliefert werden - die haben wir schon 2017 in Nrnberg bewundert. Von Chevrolet stammt die brandneue Corvette ZR-1, das beflgelte Spitzenmodell der aktuellen Corvette-Generation wurde in 1:18 quasi zeitgleich zum Vorbild enthllt. Hoffen wir, dass sie genauso schnell den Weg zu den Sammlern findet. Die warten sicherlich auch auf die Corvette Grand Sport, die bei Top Speed zu sehen war. Aus der amerikanischen IMSA WeatherTech SportsCar Championship stammt das Vorbild des Cadillac DPI WTR, ein typischer Vertreter der spektakulren aktuellen Generation der sogenannten "Daytona Prototypes". Das Vorbild gewann 2017 die 24h von Daytona und war auch bei den 12h in Sebring siegreich.

Japanische Vorbilder drfen nicht fehlen. Der neue Honda NSX ist schon verfgbar, da wird auch die GT3-Rennvariante kommen. Der Acura ARX-05 DPI ist ein weiterer "Daytona Prototype" und lsst die europischen LMP1-Boliden schon ein wenig alt aussehen. Der aktuelle Honda Civic Type-R kommt auch als noch zustzlich verschrfte "Mugen"-Variante, bei diesen Modellen lsst sich gut erkennen, wie scharfkantig Resinemodelle gegossen werden knnen...

Porsche ist ebenfalls vertreten. Neben einem giftgrnen Techart-Boliden, der nicht im Katalog auftaucht, war ein schlicht weier 910 zu sehen, der ebenfalls nicht im Katalog gelistet ist und somit einen Ausblick auf die Zukunft gestattet? Im Katalog zu finden ist allerdings der aktuelle 911 GT3, den Top Speed in zwei Farben in Nrnberg zeigte.

Neu im Sortiment sind Modelle nach Vorbildern von Land Rover. Hier konnte man den aktuellen Range Rover, den Range Rover Sport und den Range Rover Velar in den Vitrinen entdecken. Besonders letzterer hat mir sehr gut gefallen. Zahlreiche Modelle aus dem Katalog waren allerdings noch nicht als Muster zu sehen. So wird es den neuen BMW M5 von Top Speed geben, wie auch den wilden Jaguar XE-SV. Vom gleichen Hersteller soll dann auch der Jaguar C-X75, die schicke Hybrid-Studie hatte im letzten James-Bond-Film ja einen groen Auftritt. Eine neue Marke im Portfolio ist Maserati, da sind GranTurismo MC und der aktuelle SUV Levante angekndigt.

Text & Fotos: Georg Hme

unsere fachhandelspartner:

Falls Sie Interesse an unserem Partnerprogramm haben freuen wir uns über eine Nachricht an info@auto-und-modell.de.