Mittwoch, 1. Juni 2016

Endlich ein BMW 700 RS Spyder in 1:43! Und Autocult hat noch ein paar Kuriositten auf Lager

Autocult ist wieder voll im Rhytmus! Gerade sind die Neuheiten um den Fetzenflieger ausgeliefert, folgt die nchste Ankndigung, unser Favorit ist sicherlich der kleine BMW-Rennspyder, aber auch die anderen Modelle werden ihre Interessenten finden.

BMW 700 RS 1961

Mit dem kleinen Spyder, der sehr wenig mit dem Serienauto zu tun hatte, erfllt Autocult sicherlich vielen BMW-Fans einen Herzenswunsch. Schn, dass man kein Museumsauto nachbildet, sondern ein historisches Vorbild, mit dem Alex von Falkenhausen 1964 beim Flugplatzrennen in Neubiberg bei Mnchen startete.

Shelter Microcar 1954

Auch in den Niederlanden befasste man sich mit minimal motorisierten Kleinwagen als Alternative zum Zweirad. Wie viele andere Projekte scheiterte auch der Shelter des Flugzeugkonstrukteurs Arnold van der Groot. Der Kunde wollte bald ein richtiges Auto und kein Rollermobil. In vier Jahren entstand nur eine einstellige Zahl dieser Dreirder, 1958 war dann das Ende besiegelt.

Dubonnet Dolphin Stromlinienkonzept 1936

Der Dubonnet Dolphin blieb ein Einzelstck, kein Wunder, zu dieser Zeit stand man solchen revolutionren Konzepten skeptisch gegenber. Fr den Sammler von Stromlinienfahrzeugen ist dieser Tropfenwagen aber sicherlich ein Muss! Mit seinem 3,6-Liter V8 von Ford erreichte er erstaunliche 173 km/h, die Aerodynamik schien ganz gut funktioniert zu haben.

Zunder 1500 Porsche 1960

Auch dieser Versuch scheiterte; zwei Brder wollten in Argentinien eine Autoproduktion aufbauen, eine eher misslungene GFK-Karosserie wurde mit einem Porsche-Treibsatz verbunden, aber der Erfolg blieb aus. Nach ca. 200 Stck in zwei Jahren gab man auf, historisch interessant ist der Zunder vor allem wegen des Porsche-Motors, den man auch offiziell bewerben durfte.

Gordon Diamond Sedan 1949

Wieder ein Einzelstck, in diesem Fall der Versuch eines amerikanischen Tftlers, ein wendigeres Fahrzeug als gewhnlich auf die Rder zu stellen. Diese Anordnung mit Einzelrdern vorne und hinten wurde ja immer wieder bei Prototypen (auch z.B. von Pininfarina) angewandt, aber Erfolg hatte damit noch niemand.

Wie blich findet man weitere Informationen zu den Modellen auf der Facebook-Seite von Autocult.

Fotos: Autocult, Text: Rudi Seidel

unsere fachhandelspartner:

Falls Sie Interesse an unserem Partnerprogramm haben freuen wir uns über eine Nachricht an info@auto-und-modell.de.