Sonntag, 3. Februar 2013

Spielwarenmesse 2013 - Welly / GTAutos

Welly ist im Bereich der 1:18-Modelle sicher einer der "Shooting Stars" der letzten Jahre. Mit der Produktlinie GTAutos hat man im vergangenen Jahr erstmals eine neue, hochwertigere Schiene fr Modellautos eingefhrt, aber auch die "normalen" Welly-Modelle sind in den letzten Jahren kontinuierlich besser geworden.

In Nrnberg zeigte man als Neuheiten fr das normale Welly-Programm den neuen Aston Martin DB9 in elegantem Rotmetallic. Die Form sitzt, der Frontgrill glnzt vielleicht etwas sehr, aber insgesamt macht der edle Brite einen guten Eindruck und weckt Vorfreude. Ebenfalls neu in der nun "NEX" genannten normalen Welly-Kollektion ist der neue Mercedes SL, den man auf der Messe in schlichtem Wei sehen konnte. Die Proportionen wirken merkwrdig, aber das ist kein Fehler von Welly, sondern dem Vorbild geschuldet. Eine weitere Neuheit hat man mit dem aktuellen Porsche 911 parat, der dem guten Minichamps-Modell preisgnstige Konkurrenz machen will. Das gelbe Muster machte zumindestens einen vielversprechenden Eindruck, wie auch das Muster des aktuellen BMW Dreiers, der als NEX-Modell erscheinen wird. Das bedeutet zwar, dass die hinteren Tren verschlossen bleiben, aber alles andere kann durchaus gefallen, von der gut getroffenen Optik bis zu den sehr guten Spaltmaen.

Im GTAutos-Programm steht demnchst endlich die Auslieferung des Range Rover Evoque in vier Farbvarianten an. Ich bin schon sehr gespannt, das Vorbild ist schlielich einer meiner Favoriten. Die gezeigten Muster verstrkten die Vorfreude durch hochglnzenden Lack, feine Details und makellose Formen. Ebenfalls neu und den Mustern nach weitgehend vollendet erschienen der aktuelle VW Touareg und der facegeliftete VW Phaeton. Beide Modelle waren aufgrund ihres Standortes schwer zu erkennen, aber machten einen hervorragenden Eindruck und scheinen die gute Linie der GTAutos-Modelle fortschreiben zu knnen.

Noch nicht in Nrnberg zu sehen war ein Muster des neuen Range Rovers, der ebenfalls als GTAutos-Modell erscheinen soll. Ein erstes Muster des Pagani Huayra hatte man aber schon dabei, das allerdings noch in vielen Punkten berarbeitet wird. Immerhin, die Form sa schon mal ganz gut und wenn er auch die Qualitten des AUTOart-Modelles nicht erreichen wird, als gnstige Alternative hat er sicher seine Berechtigung.

Text und Fotos: Georg Hmel

unsere fachhandelspartner:

Falls Sie Interesse an unserem Partnerprogramm haben freuen wir uns über eine Nachricht an info@auto-und-modell.de.