Mittwoch, 6. Februar 2013

Spielwarenmesse 2013 - TSM Model (Truescale Miniatures)

Bei TSM Model setzt man auch 2013 auf ein abwechslungsreiches Programm mit klarem Motorsport-Akzent, sowohl in 1:18 wie auch in 1:43. Dabei werden so manche interessante Marktlcken gefllt. Der Vertrieb fr den deutschen Markt liegt ab diesem Jahr in neuen Hnden, Schuco hat sich aus der Distribution zurckgezogen. Man darf gespannt sein, ob TSM jetzt verdientermaen eine grere Verbreitung auf dem deutschen Markt finden wird.

Der Star der 2013er Neuheiten drfte im Mastab 1:18 sicherlich der McLaren F1 GTR sein, seines Zeichens immerhin Sieger der 24 Stunden von Le Mans 1995. Genau diese graue "Ueno Clinic"-Variante wird auch eines von drei angekndigten Modellen sein, die in diesem Jahr auf den Markt kommen sollen. Aus dem gleichen Rennen stammt die gelbe "Harrods"-Variante, die letztendlich auf dem dritten Platz landete. Abgerundet wird die McLaren F1-Reihe durch eine orangefarbene Prsentationsvariante. Die Messemuster in Nrnberg waren noch fest verschlossene Resinemodelle, die letztendlichen Serienprodukte werden aus Diecast produziert und alles wird sich ffnen lassen. Man darf also sehr gespannt sein!

In der Serie der klassischen Formel 1-Fahrzeuge sind die Lotus-Turbinenwagen endlich vollendet und sollen demnchst ausgeliefert werden. Die Detaillierung ist einmal mehr phnomenal, die Bilder der Messemuster stellen dies eindrucksvoll unter Beweis. Auch die angekndigten Lotus 78 sollen in Krze erscheinen, fr dieses Jahr sind zwei weitere Varianten geplant, die Prsentationsversion von Mario Andretti 1977 und den Wagen von Ronnie Peterson aus dem GP Sdafrika 1978, mit dem er das Rennen gewinnen konnte. Hinzu kommen zwei neue Tyrrell 006 (bei denen brigens die Cockpitabdeckung modifiziert wurde - die berzhlige Ausbuchtung auf der linken Seite ist jetzt weg). TSM bringt aus der Saison 1973 den Siegerwagen aus dem GP Belgien von Jackie Stewart und den zweitplatzierten Tyrrell aus dem GP Deutschland von Francois Cevert. In fein detaillierter Diecast-Qualitt kommen nun auch die McLaren M8D aus der CanAm-Serie, die bekanntlich aus deutlich berarbeiteten Ex-GMP-Formen stammen. Die rote Variante von Lothar Motschenbacher Racing war ja im letzten Jahr schon angekndigt worden, nun kommt noch der - sehr attraktive - M8D von Vic Elford aus der Saison 1971.

Bei den Resinemodellen sind nun die Porsche 959/50, die 1986 die Rallye Paris-Dakar dominierten, offensichtlich fertig. Sowohl der Wagen des zweitplatzierten Jacky Ickx als auch der Sieger-Porsche von Ren Metge standen serienreif in Nrnberg und konnten rundum berzeugen. Dasselbe gilt fr den spektakulren Porsche 935 K4, dessen "Jgermeister"-Variante als erste zur Auslieferung kommen soll. Auch hier kann die umfangreiche Detaillierung begeistern. Natrlich lsst sich an den Resineminiaturen nichts ffnen, das machen sie aber mit aufwndiger Ausfhrung in allen sichtbaren Bereichen wett. Ganz neu sind die Modelle des neuen McLaren P1, der mit aus- und eingefahrenem Heckspoiler erscheinen soll. Es war nur ein frhes Muster zu sehen, aber wenn wir uns an der bisherigen Qualitt orientieren, dann darf man groartige Modelle erwarten. So wie es z.B. die McLaren MP4-12C GT3 zeigen, die in verschiedenen Lackierungen erscheinen werden. Auch diese Modelle wirkten perfekt und quasi serienreif. Neu angekndigt werden auch zwei Bentley-Rennsportwagen, noch nicht zu sehen war der brandneue Bentley Continental GT3. Hingegen wirkte der ebenfalls neue Bentley Speed 8 aus den 12 Stunden von Sebring 2003 schon produktionsreif. Man darf gespannt sein, wie das Modell ankommen wird - schlielich gab es diesen Typ (allerdings nicht diese Version) schon von AUTOart.

Aber auch der Mastab 1:43 wird wieder reichlich mit gelungenen Neuheiten bedacht. Der McLaren F1 ist nun als Straenmodell fertig und gefiel mir ausgesprochen gut. Meiner Meinung nach der beste F1 in 1:43. Der moderne Nachfolger P1 wird auch in der kleineren Gre kommen, wirkte hier auch schon recht serienreif. Neue Varianten des McLaren MP4-12C GT3 sind in der Mache, die dunkelblaue Version mit ihrem Drachendekor gefiel mir besonders gut. Ebenfalls neu kommt der offene MP4-12C Spider, den TSM sowohl in links- wie auch in rechtsgelenkter Version bringt. Bei den Rolls-Royce-Modellen in TSM-Programm stehen natrlich auch neue Varianten an. Der Silver Shadow als Lieferwagen eines Champagnerherstellers ist eine schne Idee und mit dem offenen Phantom V, den Queen Elizabeth II bei einem Staatsbesuch auf den Bermudas nutzte, wird die Serie der Staatslimousinen fortgesetzt. Aber auch weitere Rolls-Typen standen serienreif auf dem Messestand, offensichtlich stehen fr Rolls-Sammler teure Zeiten an! Die uerst filigranen Formel 1-Typen werden nun um die ersten Alfa Romeo ergnzt. Der Brabham-Alfa Romeo BT45B berzeugt mit feinsten Details und perfekter Verarbeitung. Ich bin gespannt, wie die anderen angekndigten Alfa-Modelle ausfallen werden. Endlich fertig scheint auch der Chaparral 2E, der legendre Rennsportwagen kommt als Wagen von Phil Hill aus der CanAm 1966. Die "Spirit of Le Mans"-Greenwood Corvette konnte als Muster schon begeistern und wirkt deutlich besser, als das Spark-Modell des selben Typs.

Unter dem Fujimi-Label bringt TSM Ferrari- und Lamborghini-Modelle. Von letzteren war nicht viel zu sehen, dafr zeigte man mit dem Ferrari 250 GT Breadvan ein echtes Prachtmodell. Die Proportionen stimmen, die Details auch. Sehr schn auch das Dreierset von Ferrari-Supersportwagen fr die Rennstrecke. Ferrari F40 LM, F50 GT und FXX konnten sehr gefallen. Der F50 GT ist soeben als erstes 1:18-Modell ausgeliefert worden, leider stand kein Muster auf der Messe. Weiterhin gab es neue Varianten der Ferrari 458 GT2 zu sehen, unter denen besonders die verchromte Variante mit "Ultimat Vodka"-Werbung besonders gefallen konnte. Abschlieend soll natrlich auch das wunderbare Modell des aktuellen Ferrari F12 Berlinetta gewrdigt werden, das natrlich in verschiedenen Farben hoffentlich bald im Handel eintreffen wird.

Text und Fotos: Georg Hmel

unsere fachhandelspartner:

Falls Sie Interesse an unserem Partnerprogramm haben freuen wir uns über eine Nachricht an info@auto-und-modell.de.