Sonntag, 3. Februar 2013

Spielwarenmesse 2013 - Ottomobile / GT Spirit

Ottomobile ist immer fr berraschungen gut, denn die abwechslungsreiche Modellpolitik der Franzosen sorgt fr ein attraktives Neuheitenprogramm mit Modellen, mit denen so mancher nicht gerechnet htte. So finden sich auch in den ersten Ankndigungen fr 2013 zahlreiche Fahrzeuge, die ich nicht unbedingt in 1:18 erwartet htte.

Star der Otto-News fr 2013 drfte aber ein Modell sein, dass fr viele Sammler lngst berfllig ist. Mit dem Audi Sport quattro S1 wird endlich einer der spektakulrsten Rallyesportler aller Zeiten in die Sammlervitrinen einziehen knnen. Das silberne Messemuster muss zwar noch die Abnahme von Audi bestehen, aber angesichts der perfekten Proportionen und tollen Details drfte das nur Formsache sein. Natrlich wird der S1 im Mastab 1:18 letztendlich Rallye-"Kriegsbemalung" tragen. Eine Nummer grer wird es Walter Rhrls Pikes Peak Siegerwagen in 1:12 geben, das Messemuster war zwar auf dem Weg aus China seines Frontflgels verlustig gegangen, konnte ansonsten aber mit fantastischen Details und seiner schieren Gre beeindrucken. Auch da muss Audi noch sein Ja-Wort geben, aber Sorgen drften sich die Otto-Modelleure angesichts der Qualitten nicht machen.

Ansonsten bietet das Otto-Programm fr 2013 den blichen gesunden Mix aus ausgefallenen Ideen und lngst flligen Alltagsautos. So ist es doch erstaunlich, dass erst jetzt ein Hersteller auf die Idee kommt, einen normalen BMW 3er der Baureihe E30 auf den Markt zu bringen! Ein rundum berzeugendes Modell, das schon im Mrz kommen soll. Bei Otto ist die Vorbestellung bereits mglich. Dasselbe gilt fr den Simca 1100, ein echter Alltagsklassiker der siebziger Jahre, der auch auf deutschen Straen nicht ungewhnlich war. Auch der wird in diesem Jahr bei Otto zu finden sein.

Die BMW-Fans drfen sich hingegen auch noch auf den BMW M5 der Baureihe E34 freuen. Im zeitgenssischen Violett-Metallic gehalten schliet dieses Modell eine weitere Lcke auf dem Markt und drfte reienden Absatz finden. Ebenfalls gezeigt wurde eine neue Farbvariante des gelungenen M5 E39. Die Audi-Fans werden, neben dem S1, noch mit einem neuen Modell des Audi S3 bedacht, der in Blau erscheinen wird. Im VW-Konzern sind ebenfalls die Vorbilder von VW Caddy und VW Golf GTI W12 zu finden. Der Caddy-Pickup wie auch die berbreite Golf-Studie vom Wrthersee mssen noch bei den strengen VW-Designwchtern Gnade finden, aber dann sind sie reif fr die Auslieferung im Laufe des Jahres.

Dieselbe Hrde, nur bei Ford, steht auch dem Escort RS Turbo bevor, der in elegantem Wei auf der Messe stand. Auch dieses Modell gefiel aber bereits durch seine perfekte Karosserielinie - wie bei Otto blich. Den frankophilen Modellfans drfte Otto eher mit Modellen wie dem Peugeot Turbo oder dem Talbot Samba Rallye eine Freude machen - auch hier stellt sich die Frage, wer jemals mit einem 1:18-Modell dieser Typen gerechnet htte - und dann auch noch in dieser Qualitt! Mein klarer Favorit ist aber der hinreiende Renault 4CV aus den 24 Stunden von Le Mans 1951, der mit Francois Landon und Andr Briat am Steuer den 24. Rang belegte und seine Klasse gewann. Ein Traum! Fein detailiert bis hin zu den gewichtsoptimierten Sitzen aus Rohrrahmen und dazwischen gespannten Holzbrettern!

Ein uerst elegantes Vorbild hat hingegen das von Pininfarina gezeichnete Peugeot 406 Coup, das es im Laufe des Jahres bei Otto geben wird. Weniger elegant fllt der Citroen Xantia aus, der aber in der Szene viele Fans hat. Da kann Otto mit seinem Modell sicherlich punkten. Viele Fans haben natrlich auch die verschiedenen Generationen der Alpines von Renault, da kommen in diesem Jahr eine schne Alpine A110 in elegantem Grnmetallic und, als Krnung, eine gewaltige Alpine A310 in 1:12, bei der das reine Gewicht schon so manche Vitrine an die Belastungsgrenze bringen drfte. Zuletzt soll auch noch die neue Farbvariante des MG Metro 6R4 von Tony Pond erwhnt werden, die trotz der neuen Konkurrenz von Sunstar sicherlich in so mancher Rallye-Sammlung einziehen drfte.

Eine komplett neue Marke stellte sich in Nrnberg mit dem Label "GT Spirit" vor. Unter diesem Namen will man Sportwagenmodelle anbieten, die aber anders als bei Ottomobile blich, nur ber den Fachhandel bezogen werden knnen. Die Modelle werden ebenfalls aus Resine produziert und verfgen ber keinerlei ffnende Teile, werden aber mit zahlreichen tzteilen und Teppichnachbildung im Innenraum noch hochwertiger ausgestattet, als die Otto-Modelle. Der Preis wird dementsprechend hher liegen, im Handel drften sie um die 100 EUR kosten. Die Erstlingswerke bilden dabei ausschlielich Porsche-Typen nach, fr die weitere Zukunft sind aber auch andere Hersteller in Planung.

Mit dem Porsche 944 S Cabriolet in 1:18 schliet man eine Lcke in so mancher Sammlung. In zwei Farben wird der offene Sportwagen erhltlich sein, wie auch alle GT Spirit-Modelle direkt in zwei Varianten kommen sollen. Mein Favorit ist dabei der Porsche 911 Targa mit Kunststoff-Heckscheibe, der einfach perfekt proportioniert ist und in seinen Farbvarianten den automobilen Geist der sechziger Jahre wieder erleben lsst. Besonders die Darstellung des Targa-Bgels kann hier gefallen. Als weitere Modelle stehen der Porsche 964 RS 3.8 und der 993 RS Clubsport an, beides eher wilde Vertreter der Elfer-Reihe - beides tolle Modelle, die in dieser Qualitt sicher auf dem Markt fr Furore sorgen drften.

Abschlieend sei noch die erste GT Spirit-Grotat in 1:12 erwhnt. Der Porsche 911 Carrera RS kommt als Modell in dieser Baugre und kann rundum begeistern. Perfekte Formen (nicht leicht, bei einem Elfer) und tolle Details knnten hier so manchen Porsche-Fan in Versuchung bringen. Man darf gespannt sein, mit welchen Typen uns dieses Label zuknftig begeistern wird!

Text und Fotos: Georg Hmel

unsere fachhandelspartner:

Falls Sie Interesse an unserem Partnerprogramm haben freuen wir uns über eine Nachricht an info@auto-und-modell.de.